Kategorie-Archiv für Das waren noch Zeiten

Das waren noch Zeiten

Ein Mädchentraum

Anna Maria Hofer aus Biel erinnert sich an das Zürcher Sechseläuten und den Kinderumzug Ende der 1940er Jahre.

Das waren noch Zeiten

Unterwegs mit Schutzengel

Das Foto zeigt die 18-jährigen Cécile Bernet-Schwager anlässlich der Bodenseegfrörni 1963. Kurz darauf kam es beinahe zur Katastrophe.

Das waren noch Zeiten

Metzgete 1951

Der Störmetzger schlachtet Schweine für den Gasthof Hirschen in Lufingen ZH, den Albert Klötis Eltern mit zugehöriger Landwirtschaft führten.

Das waren noch Zeiten

«Ich hatte ein gutes Leben»

Ab der fünften Klasse ging Marta Buser-Kuster aus Eschenbach LU in Steinenbach ZH zur Schule. 1947 fotografierte die Handarbeitslehrerin dort ihre «Arbeitschülerinnen».

Das waren noch Zeiten

«Kann ich nicht, gibt es nicht»

Früh an Kinderlähmung erkrankt, liess sich Paul Bürgi aus Alchenflüh BE nie bremsen. Was die Beine nicht schafften, kompensierte er mit dem Kopf.

Das waren noch Zeiten

Ein Eisbär in Flums

Der Eisbär machte Sonya Rütimann-Benz aus Wittenbach SG anno 1958 ganz schön Angst. Der Fotograf brachte sie trotzdem zum Lächeln.

Das waren noch Zeiten

Geliebte Grossmutter

Theres Bütler aus Rothenburg LU wuchs mit acht Geschwistern auf einem Bauernhof auf. An ihre Grossmutter erinnert sie sich gern.

Das waren noch Zeiten

In kurzen Hosen zur Hochzeit

Doppelhochzeit von Vreneli und Urseli in den Sommerferien 1943: Das Foto stammt aus dem Album von Verena Uetz-Manser aus Bassersdorf ZH.

Das waren noch Zeiten

Vom Jäten zum Fotoshooting

Ein «Wanderfotograf» schoss dieses Bild 1941 im Bernbiet. Käthi Grunder-Bösiger schickte es uns aus dem Tessin, wo sie seit 27 Jahren wohnt.

Das waren noch Zeiten

General Guisan am Postschalter

Im Januar feierte Agnes Styger-Hartmann aus Mels SG mit der ganzen Familie den neunzigsten Geburtstag. Ihr Sarganserland liebt sie seit Kindsbeinen.

Das waren noch Zeiten

Wo Schuhe die Welt bedeuten

Emmy Varone-Müller gehörte zu den «Ballyanern». Bis heute lebt die Urgrossmutter in Schönenwerd SO, wo auch die berühmten Schuhe herkommen.

Das waren noch Zeiten

58 Jahre Eheglück

An diesem Hochzeitsfoto von 1960 sei ein Liter Wein schuld, schrieb Elisabeth Studer-Schwendimann aus Zürich der Redaktion. Doch wie war das genau?

Das waren noch Zeiten

Skiplausch auf der Riederalp

Mit ihren Mitschülerinnen – hier im Skilager 1955 – trifft sich Liselotte Müller- Mathys aus Rudolfstetten AG jedes Jahr zur Klassenzusammenkunft.

Das waren noch Zeiten

Damals auf dem Hönggerberg

Ein Foto von Esther Trautmann-Troller aus dem Kriegsjahr 1941 oder 1942 zeigt die Familie beim Sonntagsausflug auf den Hönggerberg.

Das waren noch Zeiten

Das Nadelöhr von Baden

Von 1942 stammt dieses Foto von Agathe Belser-Doppler. An ihre Kindheit mitten in der Altstadt von Baden denkt sie immer wieder gern zurück.

Das waren noch Zeiten

Angst um den Vater

Rosa Grossrieder-Zorn erinnert sich gern an den Kindergarten in Küsnacht ZH, wo die vierfache Grossmutter ihre Kindheit und Familienzeit verbrachte.

Das waren noch Zeiten

Kindheit im Gasthaus

Warum Fremde bei ihr zu Hause einkehrten, verstand Elvira Notari als kleines Mädchen noch nicht. Sie wuchs im Restaurant Traube in Siebnen SZ auf.

Das waren noch Zeiten

Als Waschen ein Ereignis war

Waschtag 1930 in Wilderswil BE unter freiem Himmel: Was heute dank Maschine auf Knopfdruck klappt, war damals bei den Grosseltern von Heinz von Allmen aus Spiez Schwerarbeit.

Das waren noch Zeiten

Idylle in Zeiten der Armut

Der Bauernhof der Nachbarn war für Elsbeth Baumann-Messmer und ihren Bruder ein toller Spielplatz. Das Foto von ungefähr 1932 zeigt die beiden mit ihrer Cousine im «Heuhaus».

Das waren noch Zeiten

Pionierinnen in Blau

1962 stellten die Zürcher Verkehrsbetriebe erstmals Billetteusen ein: Nelly Schenk-Wüthrich zog 21-jährig von Langenthal nach Zürich und gehörte zu den ersten Frauen an Bord der blauen Trams.

Das waren noch Zeiten

Sonntagsausflug um 1930

Das Foto zeigt Familie Amacher im Sonntagstenue am Brienzersee. Trudy Graber-Amacher aus Unterbach BE, damals noch nicht auf der Welt, blieb der Gegend ihr Leben lang treu.

Das waren noch Zeiten

Spannende Geschichten von anno dazumal

Miniröcke und Flower Power, Schulreformen, Popmusik und Rock ’n’ Roll: 1968 und die 68er haben eine ganze Generation geprägt. Auch Zeitlupe-Leserinnen und -Leser haben in dieser bewegten Ära viel erlebt und verfügen über spannende Erinnerungen.

Das waren noch Zeiten

Aufbruch in eine neue Welt

Wie viel eine Züglete verändert, erfuhr Silvia Ruf-Zimmermann aus Wettingen AG: Für die Primarschülerin war der Umzug 1960 aus dem Glarnerland in den Aargau ein kleiner Kulturschock.

Das waren noch Zeiten

Ein Gefühl von Freiheit

«Wölfli» hiess Françoise Verrey Bass in der Pfadi. Auf dem Foto aus dem Pfingstlager 1951 sitzt die damals 13-Jährige hinten rechts. Die Pfadizeit empfand die spätere Ärztin als Lebensschule.

Das waren noch Zeiten

Familie im Gefängnis

Mit ihren Geschwistern unternahm Bertha Schenker-Müller aus Dietikon ZH gerne Skiwanderungen. Die 82-Jährige wuchs an einem ungewöhnlichen Ort auf: im Luzerner Frauengefängnis.