Suche

Suchresultate für: grossmutter

Anno dazumal

Grossmutter und Enkelin: Zwei Frauenleben

Anna Vogel-Tarnutzer aus Volketswil ZH schöpft in schwierigen Zeiten Kraft aus der Erinnerung an ihre selbstbewusste Grossmutter.

Begegnung

Grossmutters Kaffeekanne

Zeitlupe-Leserinnen und Leser stellen ein altes Erinnerungsstück vor und erzählen, was sie damit verbindet. Heute: die Kaffeekanne von Brigitte Sala.

Lifestyle

Wie einst bei Grossmutter

Die Schweizer Küche ist geprägt von regionalen Spezialitäten. Das neu gegründete Culinarium Alpinum im Kapuzinerkloster Stans will auf diese Tradition verweisen – und aufzeigen, wie reich das kulinarische Erbe der Alpen ist.

Begegnung

Grossmutters Kochbuch

Unsere Leserinnen und Leser erzählen uns von ihren persönlichen Erinnerungsstücken. Heute: Grossmutter Bertas Kochbuch.

Das waren noch Zeiten

Geliebte Grossmutter

Theres Bütler aus Rothenburg LU wuchs mit acht Geschwistern auf einem Bauernhof auf. An ihre Grossmutter erinnert sie sich gern.

Aktuell

Auf Grossmutters Spuren

Der aktuelle Medientipp, ausgewählt von der Pro Senectute Bibliothek: der Roman «Dusi» von Marianne Grädel.

Uschs Notizen

Altern

Die langjährige Zeitlupe-Redaktorin Usch Vollenwyder erzählt alle zwei Wochen aus ihrem Alltag im bernischen Gürbetal. Heute: von Elke Heidenreichs neuem Buch und alten Tagebüchern.

 

Uschs Notizen

Lebensstufen

Die langjährige Zeitlupe-Redaktorin Usch Vollenwyder erzählt alle zwei Wochen aus ihrem Alltag im bernischen Gürbetal. Heute: von einem Pingpongtisch, Hochzeitsfotos und Hermann Hesse.

Post von...

Kindheit in den 1930er-Jahren

Regelmässig erreichen uns Geschichten, Texte und Zuschriften unserer Leserinnen und Leser. Diese wollen wir Ihnen nicht vorenthalten. Heute: Bahnreisen anno 1929 von Werner Karth.

Anno dazumal

Alte Rezepte: Streuselkuchen

Die Zeitlupe sammelt alte Rezepte, die von Generation zu Generation weitergegeben wurden, wie z.B. dieses Rezept für Streuselkuchen.

Zeitsprünge

Zeitsprünge mit Lisa Mazzone

Was ist, was war, was wird? Lisa Mazzone, Parteipräsidentin der Grünen Schweiz, steht Red und Antwort.

Editorial

Liebe Leserin, lieber Leser 

Bühne frei für die Zeitlupe im neuen Kleid: Für den Relaunch haben wir nicht nur den optischen Auftritt unserer Zeitschrift optimiert, sondern auch das inhaltliche Konzept angepasst und erweitert.

Kultur

Kultur Sehen – Mai 2024

Hier finden Kultur-Interessierte aktuelle Tipps zu Ausstellungen, Kino, Streaming- und TV-Sendungen.

Interview

«Es liegt an uns, etwas zu verändern»

Monika Hauser setzt sich seit 30 Jahren für Frauen und Mädchen in Kriegs- und Konfliktgebieten ein. Sich selbst gut zu kennen, sei bei dieser Tätigkeit zentral, sagt die Ärztin und Aktivistin von Medica Mondiale.

Anno dazumal

Alte Rezepte: Ofegugg

Dieses Rezept für Ofegugg hat Ursula Küng von ihrer Grossmutter überliefert bekommen. Es eignete sich gut für die Eierverwertung der eigenen Hühner.

Musik

«Jackie» von Scott Walker

Berühmt wurde Scott Walker in den 1960er-Jahren als glamouröser Sänger der Walker Brothers . Im Verlauf der Karriere entwickelte sich der amerikanische Sänger, Songschreiber  und Produzent vom Popstar zum experimentellen Einzelgänger.

Wohlbefinden

«Ohne Natur kommen wir nicht aus!»

«Älter werden im Grünen» – diesem Thema hat sich Petra Hagen Hodgson unter anderem in ihren Forschungsprojekten an der ZHAW gewidmet. Wir haben sie zum Interview getroffen.

Aktuell

Danke Grosi, merci Opa!

Am 10. März ist wieder Grosselterntag. Mit besonderen Angeboten für Grosseltern und Enkelkinder als Dankeschön für ihren grossen Einsatz.

Gesellschaft

Zwischen Liebe und Überforderung

Sie lassen sich wöchentlich für einen oder zwei Tage, für Ferien oder bei Notfällen einspannen: Die meisten Grosseltern betreuen ihre Enkelkinder mit Begeisterung. Irgendwann kann es aber zu viel werden. Die eigene Überforderung zuzugeben, fällt schwer.

Uschs Notizen

König der Löwen

Die langjährige Zeitlupe-Redaktorin Usch Vollenwyder erzählt alle zwei Wochen aus ihrem Alltag im bernischen Gürbetal. Heute: vom Weihnachtsgeschenk für die nicht mehr so Kleine.

Anno dazumal

Vom Wallis in die «Üsserschwiiz»

Geborgenheit und viel Arbeit prägten Anna-Luise «Sisy» Hofmann-Furrers Kindheit. Zusammen mit vier Schwestern wuchs sie im Vispertal im Wallis auf und lebt heute in Derendingen SO.

Dafür & Dagegen

Arbeiten bis 66 – und länger, je älter wir werden?

Die Renteninitiative der Jungfreisinnigen will das Rentenalter bis 2033 schrittweise auf 66 Jahre erhöhen und danach an die Lebenserwartung koppeln, um die Finanzierung der AHV zu sichern. Am 3. März stimmen wir ab.

Ihre Seiten

Ihre Seite Februar 2024

Zeitlupe-Leserinnen und -Leser freuen sich über Gelesenes und Erlebtes und äussern ihre Meinung zu unterschiedlichen Themen.

Schwerpunkt

Für immer und ewig

«Der beste Weg, einen Freund zu finden, ist, einer zu sein», sagte einst der amerikanische Philosoph und Schriftsteller Ralph Waldo Emerson. Vier Lebensmenschen begleiten uns durchschnittlich durchs Leben, ihnen stehen wir besonders nahe: Was Freundschaften ausmacht und was sie bewirken.

Filme

Wenn Frauen Dampf ablassen

Im preisgekrönten Dokumentarfilm «Smoke Sauna Sisterhood» aus Estland wird über die Rolle der Frau in unserer Gesellschaft diskutiert und gemeinsam geschwitzt.

Zeitspiegel

Oha, ChatGPT kann auch Weihnachten! 

Wie duftet Weihnachten? Wir geben die Frage an ChatGPT weiter. Heraus kommt eine Weihnachtsgeschichte, die sich äusserst menschlich anfühlt.

Das waren noch Zeiten

Der Zeit voraus

Ihr «Nani» ist ihr Vorbild: Die Erinnerung an ihre selbstbewusste Grossmutter gibt Anna Vogel-Tarnutzer aus Volketswil ZH Kraft.

Interview

Marco Solari: «Ich lebe zwischen zwei Welten»

Marco Solari erzählt im Zeitlupe-Interview, weshalb sein Engagement fürs Tessin und für das Locarno Film Festival eng mit seiner Biografie verknüpft ist.

Uschs Notizen

Oppenheimer

Die langjährige Zeitlupe-Redaktorin Usch Vollenwyder erzählt alle zwei Wochen aus ihrem Alltag im bernischen Gürbetal. Heute: vom bedrückenden Film über den «Vater der Atombombe».

Gartenpost

Digitaler Wildwuchs

Schwerpunkt «total digital»: Die Moderne klopft laut an die Gartentüren der Schweiz. Auch unser Kolumnist nutzt neue Technologien zur Gartenflege und tauscht sich auf Social Media aus.

Uschs Notizen

Das gelbe Postbüchlein

Schwerpunkt «total digital»: Die langjährige Zeitlupe-Redaktorin Usch Vollenwyder erzählt alle zwei Wochen aus ihrem Alltag im bernischen Gürbetal. Heute: von ungeliebten Zahlen, ungenügenden Rechennoten und unübersichtlichen Finanzen.

Altersfragen

Ein Revoluzzer im Pflegeheim

Der Holländer Teun Toebes zog mit 21 Jahren in die Demenzabteilung eines Pflegeheims, um herauszufinden, wie man die Betreuung verbessern könnte. Er gewann Freunde fürs Leben.

Essen

Spargel: das königliche Gemüse

Spargeln verlangen, dass man sich bei der Ernte vor ihnen verneigt und sie bis zum Schluss zart behandelt. Besonders fein ist das zarte Gemüse, wenn es mit Haselnüssen und Kräutern veredelt wird.

Das waren noch Zeiten

Sonntag 1918 im Aargauer Freiamt

Albert Rey aus Trübbach SG verbrachte eine glückliche Kindheit auf dem elterlichen Bauernhof bei Muri. Später zog es ihn für viele Jahre weit weg.

Anno dazumal

«Journey of a lifetime»

Nach der Heirat begannen die «Wanderjahre» von Ruth und Albert Rey-Wicki. Sesshaft wurde die Familie schliesslich in Trübbach SG.

Anno dazumal

Achtzigster Geburtstag 1947

1947 konnte Maya Lütolfs Grossmutter ihren achtzigsten Geburtstag feiern – damals ein Alter, das nur wenige erreichten.

Editorial

Versöhnen wir uns!

Lesen Sie, weshalb bei vielen die Angst vor dem Sterben grösser ist als vor dem Tod, warum Versöhnung für Sängerin Vera Kaa so wichtig ist und wie künstliche Intelligenz unseren Alltag immer stärker durchdringen wird.

Thema

Das letzte Geheimnis

Der Tod ist ein grosses Rätsel. Die Ungewissheit macht Angst. Wichtig ist, die eigene Endlichkeit zu akzeptieren. Und sich mit dem Tod vertraut zu machen. Umfragen zeigen: Die Angst vor dem Sterbeprozess ist grösser als vor dem Jenseits.

Interview

«Ich passte nicht in die Nette-Mädchen-Schublade»

Brave Mädchen kommen ja bekanntlich in den Himmel. Unkonventionelle Frauen wie Vera Kaa kommen in die Hitparade, an den Frauenstreik und zum Trennungstherapeuten – viel interessanter als im Paradies!

Das waren noch Zeiten

Erinnerungen an «Omami»

Achtzig: Ein solches Alter erreichten früher nur wenige. Die Grossmutter von Maya Lütolf-Busch aus Baar ZG feierte diesen runden Geburtstag 1947.

Anno dazumal

Rendez-vous am Gemüsestand

Das Hochzeitsfoto ihrer Eltern Marie und Otto Hauenstein-Brandenberger von 1923 hängt bei Ruth Hess in Arbon an der Wand.

Literatur

Die Bürde der Erinnerung

In ihrer Kindheit und Jugend haben sie Verfolgung und den Holocaust am eigenen Leib erfahren: 15 Frauen und Männer blicken in Simone Müllers Buch zurück auf ihr Leben – «Bevor Erinnerung Geschichte wird».

Ihre Seiten

Ihre Seite Februar 2023

Hier erfahren Sie, worüber sich unsere Leserinnen und Leser freuen und ärgeren oder was sie von den Beiträgen oder Themen halten, die in den letzten Zeitlupe-Ausgaben erschienen sind.

Uschs Notizen

Ricardo

Mehr als zwanzig Jahre lang arbeitete Usch Vollenwyder (71) bei der Zeitlupe. Seit Januar ist sie pensioniert. Alle zwei Wochen erzählt sie aus ihrem Alltag im bernischen Gürbetal. Heute: von einer kaputten Nachttischlampe und der Suche nach einer neuen.

 

Thema

Zisch ab, Siri!

Gendersprache, Antirassismus-Regeln, all die neuen Apps und Geräte – wer kommt da noch mit? Wir auch nicht (immer). Doch das ist gar nicht so schlimm. Hauptsache, wir bleiben trotzdem offen und neugierig.

Begegnung

DJ Bobos treuste Seele

Therese Fuchs kümmert sich um die Garderobe von DJ Bobo. Ihre Helfer: eine Waschmaschine, Geruchsneutralisierer und frische Luft.

Buchtipp

Vielfältig: Neun erlesene Buchtipps

Wie wird man glücklich alt? Verstehen Kinder, was Demenz ist? Wie würden Philosophen auf journalistische Fragen antworten? Diese Bücher liefern Antworten – und Denkanstösse.

Zeitspiegel

Von wegen Stille Nacht!

Die Zeitlupe-Redaktion erinnert sich an Klassiker und Kuriositäten der Weihnachtszeit. Jessica Prinz freute sich immer auf ihr Grosi. Mit ihr kam die Ruhe.

Uschs Notizen

Der erste Schnee

Mehr als zwanzig Jahre lang arbeitete Usch Vollenwyder (71) bei der Zeitlupe. Seit Januar ist sie pensioniert. Jede Woche erzählt sie aus ihrem Alltag im bernischen Gürbetal. Heute: von grossmütterlicher Geborgenheit und bedingungsloser Liebe.

 

Fortsetzungsroman

Wanderer auf dem Heimweg (Kapitel 8.6)

«Schneesturm im Hochsommer» versucht Meinrad Inglins vielfältiges Schaffen abzubilden und damit einen literarisch hochinteressanten und oft überraschend aktuellen Schweizer Klassiker wieder breiter bekanntzumachen. Heute: «Wanderer auf dem Heimweg, Teil 6».