Kategorie Archiv für: Literatur

Artikel in der Kategorie: Literatur

Aktuelle Medientipps, ausgewählt von der Pro Senectute Bibliothek: ein Ratgeber über das Alter, die Biografie von Helmut Hubacher, ein Film über eine turbulente Schiffsreise sowie ein generationenübergreifender Roadmovie.


Eine neue, 750 Seiten dicke Biografie über Friedrich Dürrenmatt zeichnet ein facettenreiches Bild des «Erzählgenies» – auch dank der darin abgedruckten Briefe.


Aktuelle Medientipps, ausgewählt von der Pro Senectute Bibliothek: ein Plädoyer für das Alter, ein Roman über drei Freundinnen und zwei unterhaltsame Filmkomödien.


Der französische Wissenschaftsjournalist Jean-François Marmion hat das Geheimnis einer urmenschlichen Eigenschaft entschlüsselt: die Psychologie der Dummheit. In seinem Buch machen sich 29 Experten Gedanken dazu. Gleichermassen klug wie erhellend.


Bereits zum siebzehnten Mal wird in der Deutschschweiz im nächsten Frühling der «Prix Chronos» verliehen. Die Jury ist wohl die grösste der Schweiz: Kinder und ältere Menschen, die gemeinsam lesen und ihre Favoriten wählen. Machen Sie mit!


Der pensionierte Kriminalkommissar Konrad Keller ermittelt dort, wo andere Urlaub machen. Sein erster Fall «Die Toten von Carcassonne» führt ihn auf den Canal du Midi in Südfrankreich.


Zu normalen Zeiten reist Franz Hohler gerne mit Notizbock und Bleistift im Gepäck durch die Welt und lässt sich von Land und Leuten zu seinen klugen Geschichten inspirieren. Im Interview spricht der 77-Jährige über seinen ausserordentlichen Aufenthalt in Zürich Oerlikon, über Umgebungssafaris mit Sonnenaufgängen und Einkaufen nach Lustprinzip.


Unkonventionell und eigensinnig war Kommissär Hunkeler schon bevor er in Pension ging. In seinem zehnten Fall lässt Autor Hansjörg Schneider seinen Ermittler aber noch verschrobener und bärbeissiger werden. Den Mord deckt Hunkeler trotzdem auf.


Vier Monate lang lebte die Zürcher Journalistin und Buchautorin Klara Obermüller (80) in Venedig. In ihrem neuen Buch «Die Glocken von San Pantalon» verbindet sie ihre Erinnerungen mit Gedanken über das Älterwerden.


«Gilberte de Courgenay» oder «Uli der Knecht»: Franz Schnyders Filme gehören zum kulturellen Gedächtnis der Schweiz. Eine neue Biografie schildert erstmals und umfassend sein Leben und Wirken.