Zeitlupe

Für Menschen mit Lebenserfahrung

Kategorie Archiv für: 8. Mai 1945: die Zäsur in der Weltgeschichte

Artikel in der Kategorie: 8. Mai 1945: die Zäsur in der Weltgeschichte

Der Schrecken des Zweiten Weltkriegs überschattete über 2000 Tage lang die Welt. Die Schweiz blieb zwar militärisch verschont, stand aber unter Notrecht: Die Männer mussten Aktivdienst leisten, Nahrungsmittel waren rationiert. Die Zeitzeugin Myrthe Dreyfuss erinnert sich im Podcast von SRF 4 News an die ersten Friedensjahre am Ende dieser dunklen Zeit.


Am 8. Mai 1945 ging in Europa der Zweite Weltkrieg zu Ende. Die Erleichterung war gross – auch in der kriegsverschonten Schweiz. Simone Sieder war damals ein Baby, an die erste Zeit des Friedens kann sich die heutige 75-jährige aber noch gut erinnern.


Vor 80 Jahren lockte die Landesausstellung 10,5 Millionen Besucherinnen und Besucher nach Zürich. Sie verblüffte mit visionären Bauten und Ideen.


Der Angriff kam buchstäblich aus heiterem Himmel. An einem Samstag, dem 1. April 1944, um 10.55 Uhr, warf die US-Luftwaffe 378 Bomben über Schaffhausen ab.


Vreni und Ruedi Etter erzählen 54 Jahre nach ihren Flitterwochen per Zug und Schiff in Videos, Hördateien und mit alten Bildern von ihrer Reise nach Nordnorwegen. Sie haben so einiges erlebt.


Elektro-Trottinetts gehört die Zukunft – prophezeien Experten. Das machten sie bereits vor 100 Jahren. Denn schon damals war der fahrbare Untersatz gross in Mode. Angetrieben wurde er mit Benzin.


Am 20. Juli 1944 versuchte Oberst Claus Schenk Graf von Stauffenberg, Adolf Hitler zu töten. Der Umsturzversuch scheiterte, und Stauffenberg bezahlte mit seinem Leben. Aber auch die Witwe – Nina von Stauffenberg – zahlte einen hohen Preis. Dem Thema widmet sich auch die Sendung Zeitblende von SRF 4 News.