Zeitlupe

Das Magazin für die besten Jahre

© shutterstock

Suche

Suchresultate für: Familie

Aktuell

Familien-Tandems gesucht!

Wie blieben Sie während Corona mit Ihren Verwandten in Kontakt? Interviewpartner:innen für eine Studie gesucht.

Aktuell

Vogelfamilie hoch über Zürich

Per Webcam kann man die Turmfalkenfamilie auf dem Kamin der ehemaligen Zürcher Kehrichtverbrennungsanlage beobachten.

Uschs Notizen

Familienbande

Zeitlupe-Redaktorin Usch Vollenwyder ist 69 Jahre alt. Als Angehörige der Risikogruppe erzählt sie jede Woche aus ihrem Alltag im bernischen Gürbetal. Heute: vom Wiedersehen auf der Alp.

Aktuell

Familienangebote auf dem Vierwaldstättersee

Neue Spiele entdecken, Basteln in der Adventszeit, Warten aufs Christkind und Märli-Schiff: Wie wäre es mit einer Schifffahrt mit Grosseltern und Enkelkindern?

Generationen

Innovation ist Familientradition

In Bergün hat sich eine Bauernfamilie neu erfunden: Jung und Alt packen die Zukunft gemeinsam an – und verkaufen ihre Bioprodukte schweizweit.

Spiel & Spass

Schatzsuche für die ganze Familie

Die Familie Z’Graggen zieht seit 12 Jahren los, um beim Geocaching versteckte Schätze zu finden. Mit viel Elan und einem Spiegel dabei: die 77-jährige Cilgia Z’Graggen.

Das waren noch Zeiten

Familie im Gefängnis

Mit ihren Geschwistern unternahm Bertha Schenker-Müller aus Dietikon ZH gerne Skiwanderungen. Die 82-Jährige wuchs an einem ungewöhnlichen Ort auf: im Luzerner Frauengefängnis.

Gesundheit

Marianne Koch rät: «Immer interessiert bleiben»

Mit 90 schrieb sie «Alt werde ich später». Jetzt, mit 92 Jahren, legt die deutsche TV-Ärztin mit einem weiteren Gesundheitsratgeber nach: In «Mit Verstand altern» zeigt Marianne Koch auf, was es braucht, um Geist und Seele und – damit auch den Körper – möglichst jung und gesund zu erhalten.

Fortsetzungsroman

74. Schützenhilfe

In «Staatsmann im Sturm» zeichnet Hanspeter Born ein anderes Bild des umstrittenen Bundespräsidenten Marcel Pilet-Golaz, der die Schweiz 1940 unbeschadet durch die stürmischen Monate des zweiten Weltkriegs steuerte. Kapitel 74: Schützenhilfe.

Anno dazumal

Alte Rezepte: Streuselkuchen

Die Zeitlupe sammelt alte Rezepte, die von Generation zu Generation weitergegeben wurden, wie z.B. dieses Rezept für Streuselkuchen.

Interview

«Die Tiere erkennen uns - auch Fische»

Vor 150 Jahren wurde der erste Tierpark der Schweiz eröffnet – der Zolli in Basel. Für Direktor Olivier Pagan eine Erfolgsgeschichte. Diese setzt der 61-Jährige fort, obwohl seine Amtszeit bald zu Ende geht.

Gesundheit

Achten Sie auf Ihr Herz

Da in der Covid-Zeit die Herzgesundheit teilweise ­vernachlässigt wurde, stiegen die Todesfälle wegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen 2022 leicht an. Das zeigt, wie wichtig Vorsorge und frühzeitige Behandlung sind.

Begegnung

Tracht ist Trumpf

Zürich im Brauchtumsfieber: Die Limmatstadt ist erstmals seit 1974 wieder Gastgeberin des Eidgenössischen Trachtenfests. Damals wie jetzt dabei: Ursula Hänni-Hauser und ihr Mami Ruth Hauser-Wettstein.

Ratgeber Sexualität

Liebesleben: Veränderung als Chance

Sexualität ist ein lebenslanges Bedürfnis. Unser Experte Reto Kneubühler betont, wie wichtig Offenheit und Kommunikation sind.

Ratgeber Pflege

Entlastung: Eine unverzichtbare Stütze

Betreuende Angehörige spielen eine zentrale Rolle bei der Unterstützung hilfsbedürftiger Familienmitglieder.

Fortsetzungsroman

73. M. Pilet-Golaz glaubte nicht an einen deutschen Endsieg

In «Staatsmann im Sturm» zeichnet Hanspeter Born ein anderes Bild des umstrittenen Bundespräsidenten Marcel Pilet-Golaz, der die Schweiz 1940 unbeschadet durch die stürmischen Monate des zweiten Weltkriegs steuerte. Kapitel 73: M. Pilet-Golaz glaubte nicht an einen deutschen Endsieg.

Kultur

Himmlische Happenings - zum Zweiten

Schon einen Abend unter freiem Himmel geplant? Ob am Thunersee, am Aletschgletscher oder im Ballenberg: Es laden diesen Sommer wiederum eine Vielzahl einzigartiger Aufführungen zum kulturellen Freilichtgenuss ein. Ein Überblick – zweiter Teil.

Fortsetzungsroman

72. Manöverluft

In «Staatsmann im Sturm» zeichnet Hanspeter Born ein anderes Bild des umstrittenen Bundespräsidenten Marcel Pilet-Golaz, der die Schweiz 1940 unbeschadet durch die stürmischen Monate des zweiten Weltkriegs steuerte. Kapitel 72: Manöverluft.

Post von...

Zum Glück biss kein Fisch an ...

Regelmässig erreichen uns Geschichten, Texte und Zuschriften unserer Leserinnen und Leser. Diese wollen wir Ihnen nicht vorenthalten. Heute: Rolf Stirnemann über Fische, Katzenkinder und Bienen im eigenen Garten.

Gratis durch...

Gratis durch Zürich

Von wegen, die Schweiz ist so teuer. In unserer Serie «Gratis durch …» präsentieren wir Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten, die das Portemonnaie schonen. Heute in Zürich.

Fortsetzungsroman

71. Schadensbegrenzung

In «Staatsmann im Sturm» zeichnet Hanspeter Born ein anderes Bild des umstrittenen Bundespräsidenten Marcel Pilet-Golaz, der die Schweiz 1940 unbeschadet durch die stürmischen Monate des zweiten Weltkriegs steuerte. Kapitel 71: Schadensbegrenzung.

Allgemein

Italianità a Zurigo

Alzheimer Zürich lädt zum Mitsingen und sich Erinnern ein: Am Sonntag, 26. Mai, findet das nächste riCORdi-Konzert statt.

Uschs Notizen

Fernweh?

Die langjährige Zeitlupe-Redaktorin Usch Vollenwyder erzählt alle zwei Wochen aus ihrem Alltag im bernischen Gürbetal. Heute: vom Altwerden und einem afrikanischen Fächer.

Fortsetzungsroman

70. Ein Gespräch zu viert und ein Besuch am Scheuerrain

In «Staatsmann im Sturm» zeichnet Hanspeter Born ein anderes Bild des umstrittenen Bundespräsidenten Marcel Pilet-Golaz, der die Schweiz 1940 unbeschadet durch die stürmischen Monate des zweiten Weltkriegs steuerte. Kapitel 70: Ein Gespräch zu viert und ein Besuch am Scheuerrain.

Aktuell

Vorlesen verbindet

Am 22. Mai findet zum siebten Mal der Schweizer Vorlesetag statt. Schwerpunkt sind dieses Jahr Generationenbeziehungen.

Kultur

Himmlische Happenings

Auch diesen Sommer sind unter freiem Himmel wieder einzigartige kulturelle Ereignisse zu geniessen. Landauf und landab wird ab Juni eine Vielfalt geboten, die die Wahl zur Qual macht. Ein Überblick – erster Teil.

Gesundheit

Immer wieder neue Wege suchen

Sexualität ist ein grundlegendes menschliches Bedürfnis und spielt lebenslang eine bedeutende Rolle. Wenn sich der Körper, die Partnerschaft oder die Wohnsituation verändert, sind eine offene Kommunikation und neue Wege entscheidend, sagt Sexualpädagoge Reto Kneubühler.

Dafür & Dagegen

Kosten senken – aber wie?

Die Krankenkassen-­Initiativen, über die am 9. Juni ­abgestimmt wird, haben zum Ziel, die ­Prämienspirale ­zu stoppen. Welche Lösung ist ­besser? Zwei Politgrössen nehmen zu den beiden Vorlagen Stellung.

Editorial

Liebe Leserin, lieber Leser 

Bühne frei für die Zeitlupe im neuen Kleid: Für den Relaunch haben wir nicht nur den optischen Auftritt unserer Zeitschrift optimiert, sondern auch das inhaltliche Konzept angepasst und erweitert.

Et cetera

Schnappschüsse gesucht

Schnappschüsse gesucht! Immer wieder soll auch in der neuen Zeitlupe Platz sein für einen Blick zurück. Stöbern Sie also im Fotoalbum von früher und senden Sie uns Ihr bestes Bild zu.

Bewegung

Line Dance in Graubünden

Früher tanzten ihn Cowboys und Westernheldinnen, unterdessen die ganze Welt. Line Dance boomt auch in der Schweiz – und bei Pro Senectute Graubünden.

Kultur

Kultur Sehen – Mai 2024

Hier finden Kultur-Interessierte aktuelle Tipps zu Ausstellungen, Kino, Streaming- und TV-Sendungen.

Interview

«Es liegt an uns, etwas zu verändern»

Monika Hauser setzt sich seit 30 Jahren für Frauen und Mädchen in Kriegs- und Konfliktgebieten ein. Sich selbst gut zu kennen, sei bei dieser Tätigkeit zentral, sagt die Ärztin und Aktivistin von Medica Mondiale.

Anno dazumal

Alte Rezepte: Ofegugg

Dieses Rezept für Ofegugg hat Ursula Küng von ihrer Grossmutter überliefert bekommen. Es eignete sich gut für die Eierverwertung der eigenen Hühner.

Kunst

Genialer Meister – geniale Künstlerinnen

Auch 500 Jahre nach seinem Tod ist der Name Leonardo da Vinci ein Begriff. Und sein Schaffen beispiellos, wie eine neue Ausstellung in Zürich zeigt. Unbekannte Frauen und ihre Werke rückt dafür das Kunstmuseum Basel ins Rampenlicht.

Fortsetzungsroman

69. Schriftsteller Jakob Schaffner

In «Staatsmann im Sturm» zeichnet Hanspeter Born ein anderes Bild des umstrittenen Bundespräsidenten Marcel Pilet-Golaz, der die Schweiz 1940 unbeschadet durch die stürmischen Monate des zweiten Weltkriegs steuerte. Kapitel 69: Schriftsteller Jakob Schaffner.

Fortsetzungsroman

68. Dammbruch

In «Staatsmann im Sturm» zeichnet Hanspeter Born ein anderes Bild des umstrittenen Bundespräsidenten Marcel Pilet-Golaz, der die Schweiz 1940 unbeschadet durch die stürmischen Monate des zweiten Weltkriegs steuerte. Kapitel 68: Dammbruch.

Fortsetzungsroman

67. Waadtländer bon sens

In «Staatsmann im Sturm» zeichnet Hanspeter Born ein anderes Bild des umstrittenen Bundespräsidenten Marcel Pilet-Golaz, der die Schweiz 1940 unbeschadet durch die stürmischen Monate des zweiten Weltkriegs steuerte. Kapitel 67. Waadtländer bon sens.

Fortsetzungsroman

66. «Durer»

In «Staatsmann im Sturm» zeichnet Hanspeter Born ein anderes Bild des umstrittenen Bundespräsidenten Marcel Pilet-Golaz, der die Schweiz 1940 unbeschadet durch die stürmischen Monate des zweiten Weltkriegs steuerte. Kapitel 66: «Durer».

Ratgeber Hilfsmittel

Für mehr Selbstständigkeit

Selbstständig wohnen und mobil sein? Dann lohnt sich eine Beratung in einem Hilfsmittelshop von Pro Senectute.

Schauplatz

Ein Ballsport für alle

Der Pickleball-Boom aus den USA erreicht auch Europa. Bei Pro Senectute Obwalden konnten Interessierte kürzlich schnuppern.

Kultur

Kultur April 2024

Hier finden Kultur-Interessierte aktuelle Tipps zu einer Ausstellung, einem Roman und einem Dokudrama mit Anthony Hopkins

Ratgeber Geld

Von Finanzen bis Freizeit

Im Laufe des Älterwerdens tauchen oft viele Unsicherheiten auf: Wie gehe ich mit meiner Rente um? Wie kann ich mein Leben im Alter angenehm gestalten? Pro Senectute steht Ihnen und Ihren ­Angehörigen bei diesen Fragen kostenlos zur Seite.

Editorial

Unsichtbare Misshandlungen

In dieser Ausgabe der Zeitlupe lesen Sie, wie herausfordernd die langfristige Pflege eines be­treuungsbedürftigen Familienmitglieds sein kann, und weshalb mit jemanden reden die beste Prävention gegen psychische Gewalt ist.

Schwerpunkt

Wenn die rote Linie überschritten wird

Die langfristige Pflege eines betreuungsbedürftigen Familienmitglieds ist ­anspruchsvoll. Angehörige stossen dabei meist an ihre Grenzen. Sie werden krank oder übergriffig. Psychische Misshandlung ist die häufigste Form von Gewalt.

Schwerpunkt

«Es ist nie zu spät, Hilfe zu holen»

Hilfe für Menschen, die Gewalt erfahren – und für solche, die Gewalt ausüben: Für Ruth Mettler Ernst, Geschäftsleiterin der Unabhängigen Beschwerdestelle für das Alter UBA, ist Gewalt auch ein gesellschaftliches Problem. Sie plädiert für Sensibilisierung und Information.

Interview

«Neugier ist der Motor jeder intelligenten Spezies»

Erich von Däniken gilt entweder als Vordenker oder Fantast. Eben hat er sein 47. Buch über die Existenz von Ausserirdischen geschrieben.

Leserreisen

Magie der Mosel

Zeitlupe-Reise 2024: Die Moselgegend in Deutschland ist reich an (Wein-) Kultur und spektakulären Landschaften. An Bord eines Flussfahrtkreuzschiffes lassen sich die vielen Schönheiten sogar sitzend bestaunen.