Zeitlupe

Für Menschen mit Lebenserfahrung

Kategorie Archiv für: Neuer Treffpunkt – so geht das!

Artikel in der Kategorie: Neuer Treffpunkt – so geht das!

Die Zeitlupe hat ihre Begegnungsplattform «Treffpunkt» etwas verändert. In dieser Anleitung wird erklärt, wie Sie vorgehen müssen, um Ihr Profil zu bearbeiten, und wie Sie die Privatsphäre in Ihrem Profil einstellen können. Einfach den Link anklicken! Viel Spass beim Entdecken!


Games, Songs und Melodien aller Art sind ein probates Mittel, damit einem in den eigenen vier Wänden nicht die Decke auf den Kopf fällt. 


Allen, die sich einsam fühlen oder wissen möchten, wie andere mit der derzeitigen Corona-Krise umgehen, bietet die Zeitlupe während der nächsten 30 Tage freien Zugang zu ihrem digitalen Treffpunkt. 


Bevor Sie zu Hause trübsinnig werden: Den Kugelschreiber oder den Bleistift zücken, die Denkzentrale aktivieren und die Zeitlupe-Rätsel lösen. Das Leben zwingt uns derzeit, einen Gang zurückzuschalten: Was also tun, wenn wir zu Hause den Corona-Virus und die damit verbundenen Folgen aussitzen, also beispielsweise alle unnötigen Gänge an die Öffentlichkeit vermeiden? So gerne wir Ihnen […]


Das Gros der Knobelspiele wendet sich an Frauen, nicht so «Grindstone». Dieses Puzzle-Spiel ist etwas für Männer mit Grips.


Vor über zehn Jahren sorgte das Videospiel «Dr. Kawashimas Gehirnjogging» für Furore. Nun kehrt das Training für die graune Zellen zurück in einer aufdatierten Version für Nintendos Switch-Konsole.


Das kostenlose Kartenspiel «Hearthstone» verlangt strategisches Geschick, aber natürlich auch Glück.


Der grosse Vorteil von Computerspielen ist, dass sie jederzeit verfügbar sind. Die Zeitlupe hat aus den verschiedensten Genres bestechende Titel für Sie ausgewählt, die wir über die nächsten Wochen vorstellen werden. Viel Spass und kurze Weile!


Mit «Tetris 99» erhält das legendäre Puzzlespiel einen äusserst kompetitiven Modus, der einen gegen 99 Konkurrenten antreten lässt.


Die Zürcher Familie Z’Graggen zieht seit 12 Jahren zusammen los, um beim Geocaching versteckte Schätze zu finden. Mit viel Elan und einem Spiegel dabei: die 77-jährige Cilgia Z’Graggen.