Kategorie-Archiv für März 2019

Das waren noch Zeiten

Aufbruch in eine neue Welt

Wie viel eine Züglete verändert, erfuhr Silvia Ruf-Zimmermann aus Wettingen AG: Für die Primarschülerin war der Umzug 1960 aus dem Glarnerland in den Aargau ein kleiner Kulturschock.

Service

Spass mit vielen Sprachen

Jeweils am dritten Freitagmorgen treffen sich in Stans Französisch-Fans, Italienisch-Liebhaber, Englisch-Lovers und Spanisch-Aficionadas. Im SprachCafé von Pro Senectute Nidwalden reden alle mit, die Lust haben, ihre Sprachkenntnisse zu pflegen und Gleichgesinnte zu treffen.

Tiere

Fink mit Pfiff

Der farbenprächtige Gimpel ist einer der schönsten Vögel in den winterlichen Wäldern, wo man ihn gelegentlich in kleinen Trupps antrifft. Manche Gimpel mit sonderbarem Ruf sind jedoch Wintergäste aus dem Norden.


WER WAS WIE WO (März)

Ob Bildung oder Bewegung: Pro Senectute bietet beides – und noch viel mehr. Hier finden Sie eine Auswahl, mehr im Internet. Oder bestellen Sie das Kursprogramm Ihrer Region – sämtliche Adressen und Telefonnummern finden Sie auf www.prosenectute.ch und ganz vorne hier im Heft.

Kultur

Trommelwirbel für Billy

Der Jazz-Fusion-Schlagzeuger Billy Cobhamtritt mit seiner Crosswinds-Formation im KKL auf.

Aktuell

Stägeli uf Stägeli ab

Für Rollstuhlfahrerinnen und -fahrer sind Treppen und Randsteine oft unüberwindbare Hindernisse. Der Rollstuhl Scewo Bro – von einem Schweizer Start-up entwickelt – kann Treppensteigen und vieles mehr. Eine Probefahrt.

Generationen

Ausgekegelt

Der Kegelsport hat einen schweren Stand. Die Vereine sterben weg, die Kegelbahnen verschwinden, und der Nachwuchs bleibt aus. Der luzernische Kegelklub Seetal Gelfingen bildet die Ausnahme der Regel. Ein Trainingsbesuch.

Ernährung

Grünkern - Des Dinkels junges Korn

Grünkern war einst der Inbegriff von Öko-Bewegung, lila Latzhosen und alternativem Lebensstil. Tempi passati!

Ratgeber Pensionierung

Der Ruhestand will gut geplant sein

Haben Sie schon einmal über den Zeitpunkt der Pensionierung nachgedacht und wie Ihre finanzielle Situation dann aussehen könnte? Ein neuer Ratgeber gibt Tipps und führt Sie Schritt für Schritt durchs Thema.

Ratgeber Digital

Mit Twint bezahlen – So einfach wie ein SMS schreiben

Die Bezahl-App Twint der Schweizer Banken wird immer beliebter. Sie ist äusserst einfach zu bedienen und bringt für Nutzerinnen und Nutzer unterwegs und selbst zu Hause viele Vorteile.

Ratgeber Digital

Was ist eigentlich Melani?

Wer online oder mit dem Smartphone unterwegs ist, ist angreifbar. Wie man sich schützt und welche Gefahren aktuell im Netz lauern, erfährt man auf der Website von Melani.

Ratgeber Gesundheit

Fieser Schmerz am Gelenk

Entzündete Schleimbeutel sind oft ein Anzeichen dafür, dass Gelenke einseitig überbelastet oder durch Schläge oder Stösse verletzt wurden. Für die Erholung braucht es Schonung, die manchmal länger dauert, und Medikamente.

Ratgeber Tiere

Viel trinken, viel pinkeln

Das Cushing-Syndrom ist eine Krankheit, die durch einen chronisch erhöhten Kortisolspiegel im Körper ausgelöst wird. Es ist eine der häufigsten hormonellen Erkrankungen bei Hunden. Betroffen sind vor allem Tiere im mittleren oder fortgeschrittenen Alter.

Unterwegs

Auf zum nächsten Gang

Dieser Rundweg macht bei jedem Wetter Spass: In Sörenberg führt eine gemütliche Gastro-Winterwanderung an drei Restaurants vorbei, in denen je ein Gang aufgetischt wird – mitten im Unesco-Biosphärenreservat Entlebuch.

Thema

Hausarzt - Ein Beruf fürs Leben

Die Allgemeinpraktiker und -praktikerinnen kommen langsam ins Alter. Wer folgt, wenn sie in den Ruhestand treten? Was heisst das für die Patienten? Eine Hausärztin aus Zürich und ein Hausarzt aus dem Bündnerland berichten.

Begegnung

Vielseitige Künstlerin

Sie singt und komponiert, zeichnet und schreibt. Sie studierte Gesang und bildende Kunst. Ruth Dürrenmatt ist ein Multitalent. Mit ihrem berühmten Vater Friedrich Dürrenmatt verband sie die Liebe zur Malerei.

Editorial

Der Arzt, der Koch und ein Gimpel

Die Allgemeinpraktiker und -praktikerinnen kommen langsam ins Alter. Im Schwerpunkt berichten eine Hausärztin aus Zürich und ein Hausarzt aus dem Bündnerland, wie es bei ihnen mit einer Nachfolge aussieht. Philippe Luchsinger, Präsident Hausärzte Schweiz, erklärt ausserdem, weshalb er glaubt, dass es auch künftig genug medizinische Grundversorger geben wird.

Allgemein

Zeitlupe

Zeitlupe – Für Menschen mit Lebenserfahrung