Zeitlupe

Für Menschen mit Lebenserfahrung

Kategorie Archiv für: Ratgeber Tiere

Artikel in der Kategorie: Ratgeber Tiere

Den Hund zu streicheln, ist nicht nur ein Zeichen von Zuneigung, sondern zugleicheine Kontrolle, ob er Schmerzen hat oder Verletzungen aufweist. Spürt man dabei plötzlich einen Knoten in der Haut, dann können Untersuchungen schnell Klarheit schaffen.


In den letzten Jahren wurden in der Schweiz verschiedentlich Goldschakale gesehen und fotografiert. Die kleinen Wildhunde stammen aus dem Südosten und dehnen ihr Vorkommensgebiet in Richtung Mitteleuropa aus. 


Kinder wünschen sich oft ein Tier. Ein Heimtier zu halten, bedeutet aber nicht nur Vergnügen, sondern auch eine grosse Verantwortung. Hund, Katze & Co. sollten deshalb nie spontan und ohne vorgängige Rücksprache verschenkt werden.


Hummeln sind effiziente Nektarsammlerinnen, die sich hervorragend orientieren können und ihre Blütenpflanzen bestens kennen. Ihr Nest bleibt unscheinbar und die kleine Kolonie stirbt am Ende der Saison ab.


Mögen Hunde plötzlich nicht mehr herumrennen oder haben Mühe mit der Atmung, kann beides auf eine Herzerkrankung verweisen.


Leider kommt es immer wieder vor, dass Katzen systematisch von Fremden angefüttert werden, die sich auf diese Weise kostenlos ein Heimtier beschaffen wollen. Dies kann aber durchaus rechtliche Folgen haben. 


Im Mittelmeerraum können sich Hunde mit Krankheiten anstecken, die bei uns noch nicht vorkommen. Eine davon ist die Leishmaniose, die durch Sandmücken übertragen wird.


Die Corona-Pandemie löst grosse Ängste aus. Viele Tierhalterinnen und Tierhalter fragen sich, ob eine Infektion mit dem Virus Sars-CoV-2, das die Lungenkrankheit Covid-19 auslöst, auch bei unseren Haustieren möglich ist. Die Antwort ist zum Glück nein.


Wegen der Hilfsbedürftigkeit der Patienten ist das Verhältnis zwischen Tierhalter und Tierarzt besonders emotional und birgt einiges an Konfliktpotenzial. Auch aus rechtlicher Sicht ist die Beziehung zum Tierarzt oder zur Tierärztin nicht immer unproblematisch.


Der Kernbeisser, auch bekannt als «Finkenkönig», ist unser grösster heimischer Fink. Sein Schnabel ist ausserordentlich wuchtig und erlaubt es diesem Spezialisten, selbst die härtesten Pflanzensamen zu knacken.