Zeitlupe

Für Menschen mit Lebenserfahrung

Kategorie Archiv für: Der schwere Weg zur Abstinenz

Artikel in der Kategorie: Der schwere Weg zur Abstinenz

26 Prozent der über 75-Jährigen trinken täglich Alkohol. Dagegen ist grundsätzlich nichts einzuwenden, doch oft wird der Genuss zur Sucht. Was aber tun, wenn man nicht mehr Mass halten kann? Die Antwort ist einfach: sich Hilfe holen. Dafür ist es nie zu spät.


Um sich vor einem Corona-Infekt zu schützen, müssen Menschen über 65 weitgehend zu Hause bleiben. Wie lässt sich der Alltag gestalten, damit wir die Krise heil überstehen? Ein Experte weiss Rat.


Harninkontinenz, der unkontrollierte Verlust von Urin, wird meist lange verheimlicht. Die Verzweiflung der Menschen ist entsprechend gross – obwohl die Medizin viele Therapien kennt, die das Leiden zu lindern vermögen. 


Die Last des Lebens setzt unseren Füssen zu. Vor allem im Alter geraten sie oft aus der Form. Falls sie zwicken und zwacken: Wir können einiges tun, um die Treter wieder fit zu machen.  Text: Roland Grüter


Das Abwehrsystem des Menschen ist vielschichtiger und fitter, als viele wissen. Es rückt zusehends ins Blickfeld der Medizin – und von Buchautoren.


Längst nicht nur Medizinerinnen und Biologen denken über neue medizinische Geräte und Medikamente nach. Die Experten der Empa forschen kräftig mit – und übertragen ihr Wissen über Textilien, Hölzer und andere Materialien auf den Menschen. 


Die exotische Wurzel ist stark in Mode: in der Küche, aber auch in der Naturheilkunde. Denn Ingwer kann viele Leiden lindern und unser Immunsystem stählen. 


Gürtelrose ist äusserst schmerzhaft – und plagt manche Betroffene über Monate und Jahre. Das Bundesamt für Gesundheit empfiehlt deshalb älteren Menschen eine Impfung. Doch das zugelassene Präparat schwächelt.  Text: Roland Grüter


Wadenkrämpfe lassen sich mit einem einfachen Hausmittel lindern: Ein Schluck Essigwasser verkürzt das Leiden gemäss US-Forschern um die Hälfte.


In Basel wurde vor kurzem ein Spital in Betrieb genommen, das sich umfassend um alte Menschen kümmert und anderen Einrichtungen zum Massstab werden könnte: die Universitäre Altersmedizin Felix Platter.