Suche

Suchresultate für: fünf fragen an

Begegnung

5 Fragen an Marianne Binder-Keller

Welche Art Mensch steckt hinter der Berühmtheit? Das möchten wir in unserem Format «5 Fragen an…» wissen. Heute antwortet Nationalrätin Marianne Binder-Keller

Begegnung

5 Fragen an Maja Stolle

Welche Art Mensch steckt hinter der Berühmtheit? Das möchten wir in unserem Format «5 Fragen an…» wissen. Heute antwortet die Schauspielerin Maja Stolle.

Begegnung

5 Fragen an Alex Eugster

Welche Art Mensch steckt hinter der Berühmtheit? Das möchten wir in unserem Format «5 Fragen an…» wissen. Heute antwortet der Sänger und Musikproduzent Alex Eugster.

Begegnung

5 Fragen an Katja Früh

Welche Art Mensch steckt hinter der Berühmtheit? Das möchten wir in unserem Format «5 Fragen an…» wissen. Heute antwortet die Drehbuchautorin und Regisseurin Katja Früh.

Begegnung

5 Fragen an Julia Onken

Welche Art Mensch steckt hinter der Berühmtheit? Das möchten wir in unserem Format «5 Fragen an…» wissen. Heute antwortet die Psychotherapeutin und Autorin Julia Onken.

Begegnung

5 Fragen an Dieter Meier

Welche Art Mensch steckt hinter der Berühmtheit? Das möchten wir in unserem Format «5 Fragen an…» wissen. Heute antwortet der Musiker und Künstler Dieter Meier.

Begegnung

5 Fragen an Nina Corti

Welche Art Mensch steckt hinter der Berühmtheit? Das möchten wir in unserem Format «5 Fragen an…» wissen. Heute antwortet Flamenco-Tänzerin Nina Corti.

Begegnung

5 Fragen an Andrea Zogg

Welche Art Mensch steckt hinter der Berühmtheit? Das möchten die Zeitlupe in ihrem Format «5 Fragen an …» wissen. Heute von Schauspieler Andrea Zogg.

Begegnung

5 Fragen an Beatrice Müller

Welche Art Mensch steckt hinter der Berühmtheit? Das möchten wir in unserem Format «5 Fragen an…» wissen. Heute von der Journalistin und ehemaligen Tagesschau-Sprecherin Beatrice Müller.

Begegnung

5 Fragen an Endo Anaconda

Zum Tod von Endo Anaconda: Das Zeitlupe-Video mit dem Berner Mundartkünstler, der als Frontmann der Band Stiller Has die Schweizer Musikszene über Jahrzehnte mitgeprägt hat.

Begegnung

5 Fragen an Beat Schlatter

Welche Art Mensch steckt hinter der Berühmtheit? Das erfahren wir heute vom Kabarettisten und Drehbuchautor Beat Schlatter.

Begegnung

5 Fragen an Hanspeter Latour

Welche Art Mensch steckt hinter der Berühmtheit? Das möchten wir in unserem Format «5 Fragen an…» wissen. Heute vom Fussballprofi und Naturbeobachter Hanspeter Latour.

Begegnung

5 Fragen an Federica de Cesco

Welche Art Mensch steckt hinter der Berühmtheit? Das möchten wir in unserem Format «5 Fragen an…» wissen. Heute von der Bestsellerautorin Federica de Cesco.

Zeitspiegel

Podcast zu Rollenbildern, Geschlechter- und Machtfragen

Was macht uns zur Frau, was zum Mann? Wer hat die Macht? Mit solchen Fragen beschäftigt sich das Museum Stapferhaus Lenzburg.

Gesundheit

... oder fragen Sie Ihre Apothekerin

Das Erkältungsmittel gibt es neuerdings in der Drogerie und für den Heuschnupfenspray braucht man ab sofort ein Rezept. Was bei den Abgabekategorien von Pillen, Pulvern und Pflastern geändert hat.

Interview

«Ich dränge mich nicht ins Rampenlicht»

Sie ist 1,50 Meter klein, gehört aber zu den ganz Grossen der Schweizer Film- und Theaterwelt: In ihren aktuellen Stücken macht sich Schauspielerin Maja Stolle (79) Gedanken über das Alter.

Fortsetzungsroman

2. Einziger Romand im Bundesrat

In «Staatsmann im Sturm» zeichnet Hanspeter Born ein anderes Bild des umstrittenen Bundespräsidenten Marcel Pilet-Golaz, der die Schweiz 1940 unbeschadet durch die stürmischen Monate des zweiten Weltkriegs steuerte. Kapitel 2: Einziger Romand im Bundesrat.

 

Fortsetzungsroman

Die Zeit holt den Spiegel nach (Nachwort)

«Schneesturm im Hochsommer» versucht Meinrad Inglins vielfältiges Schaffen abzubilden und damit einen literarisch hochinteressanten und oft überraschend aktuellen Schweizer Klassiker wieder breiter bekanntzumachen. Heute: «Die Zeit holt den Spiegel nach» (Nachwort).

Tiere

Diese Delikatessen sollten nicht aufs Festtagsmenü

Delikatessen wie Pâté de foie gras, Froschschenkel, Hummer und Kaviar sind gerade zu Silvester sehr beliebt. Dabei sind die Herstellungs- und Zubereitungsmethoden laut der Schweizer Tierschutzgesetzgebung aber als klare Tierquälereien zu bezeichnen.

Altersfragen

«Ein Leben ist im Alter nicht weniger wert»

Gewalt in Beziehungen hört nicht mit der Pensionierung auf. Auch Frauen über sechzig werden Opfer eines Feminizids. Die promovierte Psychologin und Dozentin Delphine Roulet Schwab forscht zu Themen rund um Gewalt im Alter.

Aktuell

Vorausplanung schafft Zuversicht

Sterben, Tod und der Umgang damit sind nach wie vor Tabus. Die Palliativ-Woche im Raum Basel vom 14. bis 20. November 2022 will dies ändern.

 Leseprobe

Thema

Eine Handvoll Mitgefühl

Seelsorgerinnen und Seelsorger spenden Menschen Trost – insbesondere wenn sie in Not geraten. Vier Expertinnen und Experten erzählen, was sie dem Elend entgegenhalten.

Interview

«Schön war ich lang genug»

Peter Kraus war eines der ersten Teenager-Idole überhaupt. Den legendären Hüftschwung hat der 83-Jährige noch immer drauf. Sein Rezept fürs Älterwerden: kein Zucker, kein Krafttraining, kein Schnösel sein und nur an die angenehmen Dinge denken.

Uschs Notizen

Unlösbarer Konflikt

Mehr als zwanzig Jahre lang arbeitete Usch Vollenwyder (70) bei der Zeitlupe. Seit Januar ist sie pensioniert. Jede Woche erzählt sie aus ihrem Alltag im bernischen Gürbetal. Heute: von Israel und Palästina, für die sich keine Lösung abzeichnet.

 

Fortsetzungsroman

Wanderer auf dem Heimweg (Kapitel 8.3)

«Schneesturm im Hochsommer» versucht Meinrad Inglins vielfältiges Schaffen abzubilden und damit einen literarisch hochinteressanten und oft überraschend aktuellen Schweizer Klassiker wieder breiter bekanntzumachen. Heute: «Wanderer auf dem Heimweg, Teil 3».

Fortsetzungsroman

Wanderer auf dem Heimweg (Kapitel 8.2)

«Schneesturm im Hochsommer» versucht Meinrad Inglins vielfältiges Schaffen abzubilden und damit einen literarisch hochinteressanten und oft überraschend aktuellen Schweizer Klassiker wieder breiter bekanntzumachen. Heute: «Wanderer auf dem Heimweg, Teil 2».

Fortsetzungsroman

Wanderer auf dem Heimweg (Kapitel 8.1)

«Schneesturm im Hochsommer» versucht Meinrad Inglins vielfältiges Schaffen abzubilden und damit einen literarisch hochinteressanten und oft überraschend aktuellen Schweizer Klassiker wieder breiter bekanntzumachen. Heute: «Wanderer auf dem Heimweg, Teil 1».

 Leseprobe

Aktuell

46 000 ältere Menschen ohne Ausweg aus der Armut

Für 86 Prozent der Rentnerinnen und Rentner schafft das Drei-Säulen-System finanzielle Sicherheit im Alter. Fast 300 000 Personen über 65 Jahre sind jedoch von Altersarmut betroffen oder gefährdet. Nur ein Teil von ihnen kann dies durch das Vermögen kompensieren.

Interview

«Die Politik ist kein Ponyhof»

Eigentlich wollte sie nach Hollywood, gelandet ist sie in Bundesbern: Die Mitte-Nationalrätin Marianne Binder-Keller über die schönen und die hässlichen Seiten ihres Berufs, ihre Freude an der Macht und die Hornhaut auf der Seele, die man sich als Politikerin zulegen sollte.

Ratgeber Scheidung

Scheidung im Seniorenalter

Manchmal ist eine Scheidung der richtige Ausweg aus einer unglücklichen Ehe. Wer finanziell nicht auf Rosen gebettet ist, sollte jedoch einiges bedenken.

Uschs Notizen

Echte Probleme?

Mehr als zwanzig Jahre lang arbeitete Usch Vollenwyder (70) bei der Zeitlupe. Seit Januar ist sie pensioniert. Jede Woche erzählt sie aus ihrem Alltag im bernischen Gürbetal. Heute: von Winnetou, den es heute nicht mehr geben darf.

Aktuell

Wie geht es Ihnen so?

Wie steht es um Ihre psychische Belastung? Ein Online-Selbst-Check schätzt ein und gibt Tipps zur Pflege der psychischen Gesundheit.

Fortsetzungsroman

Drei Männer im Schneesturm (Kapitel 3.3)

«Schneesturm im Hochsommer» versucht Meinrad Inglins vielfältiges Schaffen abzubilden und damit einen literarisch hochinteressanten und oft überraschend aktuellen Schweizer Klassiker wieder breiter bekanntzumachen. Heute: «Drei Männer im Schneesturm», Kapitel 3.3.

Fortsetzungsroman

Drei Männer im Schneesturm (Kapitel 3.2)

«Schneesturm im Hochsommer» versucht Meinrad Inglins vielfältiges Schaffen abzubilden und damit einen literarisch hochinteressanten und oft überraschend aktuellen Schweizer Klassiker wieder breiter bekanntzumachen. Heute: «Drei Männer im Schneesturm», Kapitel 3.2.

Fortsetzungsroman

Drei Männer im Schneesturm (Kapitel 3.1)

«Schneesturm im Hochsommer» versucht Meinrad Inglins vielfältiges Schaffen abzubilden und damit einen literarisch hochinteressanten und oft überraschend aktuellen Schweizer Klassiker wieder breiter bekanntzumachen. Heute: «Drei Männer im Schneesturm», Kapitel 3.1.

Service

Pro Senectute Angebote (August, September 2022)

Bleiben oder werden Sie aktiv! Pro Senectute unterstützt Sie dabei mit einem vielfältigen Angebot in den Bereichen Sport und Kultur.

Interview

«Ein Hit ist auch Glückssache»

Alex Eugster schrieb fürs Trio Eugster einige der grössten Hits der Schweizer Volksmusik. Der Zürcher war als Klavierstimmer, Sänger, Musiker und Produzent ein Leben lang von Melodien umgeben – mit Folgen für sein Hörverhalten.

Thema

Eine(r) für alle

Die Zahl der Schweizer Gemeinschaftsgärten wächst stetig. Darin spannen Jung und Alt zusammen, um ihre Mühen und Ernten mit anderen zu teilen. Alle profitieren gleichermassen davon.

Anno dazumal

Den Vierwaldstättersee im Herzen

Als Mädchen durfte Margrit Warth-Kempf 1947 aus Brunnen SZ am Umzug des Rosenfestes in Weggis mitlaufen – ihr Highlight!

Kultur

Happy End

In Eine Ausstellung im Vögele Kulturzentrum in Pfäffikon SZ regt auf vielfältige Weise dazu an, sich mit dem Thema Tod auseinanderzusetzen. Alles andere als «tötelig»!

Fortsetzungsroman

Die entzauberte Insel (Kapitel 1.4)

«Schneesturm im Hochsommer» versucht Meinrad Inglins vielfältiges Schaffen abzubilden und damit einen literarisch hochinteressanten und oft überraschend aktuellen Schweizer Klassiker wieder breiter bekanntzumachen. «Die entzauberte Insel», Kapitel 1.4

Anno dazumal

Frauenfussball in der Schweiz: Wie alles begann

Die Fussball-EM der Frauen geht in die Schlussphase: Höchste Zeit, fünf Vorkämpferinnen erzählen zu lassen, etwa, wie sie 1968 den ersten Schweizer Verein gründeten.

Fortsetzungsroman

Die entzauberte Insel (Kapitel 1.1)

«Schneesturm im Hochsommer» versucht Meinrad Inglins vielfältiges Schaffen abzubilden und damit einen literarisch hochinteressanten und oft überraschend aktuellen Schweizer Klassiker wieder breiter bekanntzumachen. «Die entzauberte Insel», Kapitel 1.1.

Anno dazumal

Scheidung im Jahr 1874

Elisabeth Rey Oehen war eine der ersten katholischen Frauen der Schweiz, die sich zivilrechtlich scheiden liess. Ihr Ururenkel Stephan Rey hat die Umstände recherchiert – und seiner Vorfahrin ein Buch gewidmet.

Begegnung

Eine Beziehung zum Üben

Schwerpunkt «Liebe ist…»: Franka (44) ist Surrogatpartnerin, mit Max (70) führte sie eine Modellbeziehung auf Zeit. Ein Gespräch über eine Partnerschaft ohne Verliebtheit, die Kraft von Berührungen und Schönheiten im Alter.

Gesellschaft

Mehr Genuss, weniger Leistung

Schwerpunkt «Liebe ist…»: Sex im Alter gilt als Tabuthema. Missverständnisse, Ängste und Schuldgefühle prägen intime Beziehungen und lösen Stress aus. Es geht aber auch anders.

Fortsetzungsroman

Und er bewegt sich doch

22 Schweizer Autorinnen und Autoren erzählen im Buch «Voll im Wind» Geschichten über ältere Menschen, denen der Wind derzeit mit voller Wucht entgegenbläst. Heute: «Und er bewegt sich doch» von Sven Süss.

 Leseprobe

Zeitspiegel

Ein neues Leben – als Frau

Mit 63 Jahren beschloss Samuel*, fortan als Frau durchs Leben zu gehen. Drei Jahre später liess die trans Frau ihre Geschlechtsänderung offiziell eintragen. Ein Meilenstein. Sie erzählt.

Interview

«Der Tod ist kein Schreckgespenst für mich»

Dem prallen Leben ist Katja Früh aber auch nicht abgeneigt! Die Drehbuchautorin und Regisseurin über die Hochs und Tiefs mit ihrem alkoholkranken Vater Kurt Früh, Sex in den Siebzigern, Sternstunden und Versagensängste – und den perfekten Abgang von der Bühne des Lebens.

Altersfragen

Scheidung in Grau

Schwerpunkt «Liebe ist…»: Scheidungen nach langjährigen Ehen nehmen zu. Warum zerbrechen so viele Partnerschaften nach dreissig, vierzig oder mehr gemeinsamen Jahren?  Die Psychologin Pasqualina Perrig-Chiello ist den Gründen nachgegangen.