Aktuelle Ausgabe der Zeitlupe

Ein Herz für Tiere: Wie Ziegen, Hühner und Hasen das Leben bereichern. Interview: Hanspeter Latour über Fussball, Fotografie, Flora und Fauna. Mocktails: Süffig und erst noch ohne Alkohol.

Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe

Ratgeber Wohnen

Entsorgen oder verschenken?

Nach dem Tod eines Angehörigen beginnt die Räumungszeit: Wohin mit den vielen angesammelten Dingen?
Kulturwissenschaftlerin und Buchautorin Vivianne Berg gibt Anregungen für die nötige Triage.

Leserangebot

Genusstage in Gstaad

Gewinnen Sie zwei Übernachtungen zu zweit im Ermitage Wellness- & Spa-Hotel in Gstaad-Schönried – inklusive Konzerten am Gstaad Menuhin Festival.

Kultur

Kulturtipps Juni/Juli 2021

Sechs spannende Kulturtipps aus den Bereichen Literatur, Musik und Kunst – für Sie ausgewählt von der Zeitlupe-Redaktion.

Lifestyle

Süffiges ohne Alkohol

Die Apéro-Kultur ist um besondere Drinks reicher geworden. Mocktails, die alkoholfreie Alternative zu den Cocktails, liegen voll im Trend und können ganz schön herb sein.

Ihre Seiten

Ihre Seite

Ihre Seite ist ein Forum für Zeitlupe-Leserinnen und -Leser, auf dem sie Ihre Meinung äussern, Anmerkungen anbringen und Dinge wie Rezepte, Gedichte oder anderes suchen können.

Ernährung

Mangold – Der Rote mit Stiel

Da feiert einer ein grosses Comeback: Mangold, bis zum 17. Jahrhundert eine der verbreitetsten Gemüsepflanzen, ist wieder voll im Trend.

Service

WER WAS WIE WO (Juni/Juli 2021)

Sommerwetter und Corona-Lockerungen machen vieles wieder möglich. Hier eine Auswahl der Aktivitäten bei Pro Senectute Ihrer Region.

Das waren noch Zeiten

Das Bad am Sonntagnachmittag

Lisbeth und Sigi Brügger aus Luzern erinnern sich an die Besuche mit der Familie bei den Grosseltern – etwa ans «Bädele» im Sommer 1969.

Schauplatz

Laufend leichter lernen

Spazieren und gleichzeitig das Gehirn trainieren? Beim geführten Spaziergang mit Pro Senectute Obwalden wird der Park zur Sportanlage.

Gesundheit

Leck im System

Auch Männer sind von Harninkontinenz betroffen. Doch die meisten Betroffenen schweigen sich beharrlich über ihre Not aus, statt sich Hilfe zu holen. Dabei lässt sich dagegen einiges ausrichten. Etwa mit Beckenbodentraining.

1 2