© SRF/Praesens-Film

SRF ehrt Dürrenmatt einen Monat lang

Zum 100. Geburtstag von Friedrich Dürrenmatt widmet das Schweizer Radio und Fernsehen dem grossen Schriftsteller fast täglich eine Sendung. Eine Auflistung.

Am 5. Januar 2021 würde der Schriftsteller, Dramatiker und Maler Friedrich Dürrenmatt 100 Jahre alt. Er verstarb mit knapp 70 Jahren in Neuenburg. Nach einer kürzlich veröffentlichen, so unterhaltsamen wie umfassenden Biografie über den Emmentaler (hier gehts zu unserer Buchbesprechung) nimmt sich nun auch das Schweizer Radio und Fernseher der weltbekannten Erzählgrösse an. Und zwar in einem Ausmass, wie es das wohl in dieser Form auf diesem Sender noch nie gegeben. Dürrenmatt am Fernsehen, Dürrenmatt am Radio und Dürrenmatt im Internet heisst es vom 11. Dezember 2020 bis 4. Januar 2021. Deshalb listet die Zeitlupe hier das gesamte SRF-Spezialprogramm auf.


Freitag, 11. Dezember 2020 

Schwerpunkt-Morgen «Ein Jahrhundert Dürrenmatt»
Nachhören: Hier gehts zum Beitrag

Wer war Dürrenmatt? Gibt es noch einen neuen Dürrenmatt zu entdecken? Und was bleibt von ihm? Zu Gast sind unter anderen Ulrich Weber, Dürrenmatt-Biograf, und der Emmentaler Autor Matto Kämpf, der in der Dürrenmattschen Rolle des Narrs dafür sorgt, dass die Expertinnen und Experten nicht zu steil abheben. 

«Es geschah am helllichten Tag»
23.50 Uhr, SRF 1, hier bis am 18.12. online verfügbar

Ein kleines Mädchen wird ermordet. Ein alter Hausierer wird verhaftet und bringt sich um. Der Fall wird zu den Akten gelegt. Nur Kommissar Matthäi (Heinz Rühmann) gibt nicht auf. SRF präsentiert den von Friedrich Dürrenmatt geschriebenen Filmklassiker in einer aufwändig restaurierten Fassung. 

Die Filmvorschau

Samstag, 12. Dezember 2020 

«Die Ehe des Herrn Mississippi»
14.05 Uhr, SRF 1, hier bis am 19.12. online verfügbar


Alte Liebe rostet nicht: Johanna von Koczian als Anastasia, Hansjörg Felmy als Graf Bodo. // © SRF/Praesens-Film

Drei fanatische Weltverbesserer bekämpfen sich, was mit dem Sieg eines skrupellosen Karrieristen endet, der die Frau kriegt, die die Idealisten zuvor um ihren Verstand gebracht hatte. SRF 1 zeigt Dürrenmatts schwarze Komödie mit O. E. Hasse und Johanna von Koczian in einer restaurierten Fassung. 

Die Filmvorschau

«Der Tunnel»
15.40 Uhr, SRF 1

Wer kennt sie nicht – Friedrich Dürrenmatts Kurzgeschichte über den führerlosen Zug und den endlosen Tunnel? Die Regisseure Christoph Daniel und Marc Schmidheiny haben sich dem berühmten Werk angenommen und eine surreale Stimmung geschaffen.

Hörspiel: «Das Unternehmen der Wega»
Nachhören: Hier gehts zum Beitrag

Dürrenmatts düstere Zukunftsvision: Im Jahr 2068 konzentriert sich das weltpolitische Machtgefüge auf eine östliche und eine westliche Weltregierung. Beide Weltmächte benutzen den Planeten Venus als Internierungsort für Verbrecher und politische Häftlinge.

«The Pledge – Das Versprechen»
0.25 Uhr, SRF 1, hier bis am 20.12. online verfügbar

Der Cop Jerry Black (grossartig: Jack Nicholson) sollte in Rente gehen. Doch als ein kleines Mädchen ermordet wird, verspricht Jerry dessen Mutter, den Täter zu finden. SRF 1 zeigt Sean Penns äusserst gelungene und atmosphärisch dichte Neuverfilmung von «Es geschah am hellichten Tag». In Nebenrollen des Films aus dem Jahr 2001 sind Benicio del Toro und Robin Wright zu sehen. Für die Filmmusik war Hans Zimmer besorgt.

Die Filmvorschau

Sonntag, 13. Dezember 2020

Online-Wochenendangebot
srf.ch/kultur

Online-Artikel: «Dürrenmatts Hirn sucht den grossen Knall»
Online-Artikel: Gabriel Vetter über den speziellen Humor Dürrenmatts: Der Humorist Dürrenmatt lässt Engel stürzen und Schiffe sinken» 

Video on Demand: «DOK: Friedrich Dürrenmatt – Im Labyrinth» von Sabine Gisiger 


Montag, 14. Dezember 2020

«G&G – Gesichter und Geschichten»
18.40 Uhr, SRF 1

Fernsehbeitrag in «G&G» darüber, wie es Dürrenmatt zum Weltautor und nach Hollywood schaffte. Gefolgt von einem Interview mit Regisseurin Sabine Gisiger. 

«10vor10»-Beitrag zum 30. Todestag von Dürrenmatt
21.50 Uhr, SRF 1 

Dürrenmatt im Klassenzimmer: Eine Sek-Klasse aus Zürich liest «Das Verbrechen» und inszeniert das Stück begleitet vom Theaterkollektiv 400asa.

Online-Artikel Artikel: «Wie es Dürrenmatt nach Hollywood schaffte»
srf.ch/kultur 

© SRF/Praesens-Film

Mittwoch, 16. Dezember 2020

«Kulturplatz»
22.25 Uhr, SRF 1

Fernsehbeitrag: Was uns Dürrenmatt mit «Der Tunnel» über die heutige Corona-Situation sagen kann. 

Online-Artikel zur Frage, wie uns Dürrenmatt durch die heutige Corona-Situation helfen kann
srf.ch/kultur


Freitag, 18. Dezember 2020

«Der Richter und sein Henker»
23.50 Uhr, SRF 1, hier vom 18. bis 25.12. online verfügbar

Hat eine Vermutung: Martin Ritt als Hans Bärlach. // © SRF

Ein todkranker Kommissar jagt einen kriminellen Jugendfreund und erwischt ihn für einen Mord, den dieser gar nicht begangen hat. SRF 1 zeigt Maximilian Schells Verfilmung des legendären Krimis. Mit Jon Voight und Jacqueline Bisset.


Montags, ab 21. Dezember 2020

Hörspiel: «Der Richter und sein Henker»
14 Uhr, Radio SRF 1

1950/1951 als Experiment des Autors gewagt, gilt «Der Richter und sein Henker» heute als Dürrenmatts erfolgreichster und wichtigster Kriminalroman.


Dienstag, 22. Dezember 2020

«Literaturclub»
22.25 Uhr, SRF 1

Was sollte man heute von Dürrenmatt noch kennen? Diskussionsrunde mit Nicola Steiner, Elke Heidenreich, Raoul Schrott und Viktor Giacobbo.


Freitag, 1. Januar 2021

Hörspiel: «Mondfinsternis»
Radio SRF 1, 20 Uhr

Die Urfassung des Welterfolges «Der Besuch der alten Dame» als Hörspiel. Die mondäne und stinkreiche Claire Zachanassian ist in dieser Erzählung noch ein Mann. Der taucht mitten im Winter überraschend in seinem Heimatort auf, um mithilfe der armen Dörfler einen perfiden Plan in die Tat umzusetzen.


Samstag, 2. Januar 2021

Lesung 1: «Herkules und der Stall des Augias», gelesen von Friedrich Dürrenmatt
Lesung 2: «Die Panne», gelesen von Kurt Beck
9 bis 15 Uhr, Radio SRF 2 Kultur


Sonntag, 3. Januar 2021 

«Perspektiven»: Dürrenmatt und das Christentum
8.30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur 

«Sternstunde Kunst»: Friedrich Dürrenmatt Im Labyrinth
11.55 Uhr, SRF 1

Ein innovatives Denkmal für den Menschen, Schriftsteller und Maler Friedrich Dürrenmatt: Sabine Gisiger montiert aus unzähligen Film-, Radio- und Fernsehbeiträgen von und über Dürrenmatt einen fiktiven autobiografischen Film.

«Der Besuch der alten Dame»
13.55 Uhr, SRF 1

Maria Schell spielte die Hauptrolle in «Der Besuch der alten Dame» // © SF DRS/Esther Schneider

Das wohl berühmteste Werk Dürrenmatts. 1982 produzierte das Schweizer Fernsehen eine Studio-Inszenierung mit Maria Schell in der Titelrolle. Zum 100. Geburtstag des Dichters hat SRF diesen Archivschatz digital überarbeitet.

«Justiz»
0.30 Uhr, SRF 1

Der Zürcher alt Regierungsrat und Wirtschaftsmanager Dr. Isaak Kohler, gespielt von Maximilian Schell. // © SRF

«Justiz» nach dem gleichnamigen Roman stellt eindringlich die philosophische Frage nach Recht und Gerechtigkeit. Schweizer Radio und Fernsehen zeigt den frisch restaurierten Spielfilm aus dem Jahr 1993. 


Montag, 4. Januar 2021 

«Treffpunkt»
10 Uhr, Radio SRF 1

Was hat Dürrenmatt uns heute noch zu sagen? Studiogast ist Julian Schütt. Mit Zuhörergeschichten: Wer ist Ihr Dürrenmatt? 

Dürrenmatt-Kulinarik im «A point»
11 Uhr, Radio SRF 1

Instagram-Serie: «Darum ist Dürrenmatt Kult»
@instagram.com/srfkultur 

Artikel mit fünf kulinarischen Anekdoten zu Dürrenmatt
srf.ch/radio-srf-1 

Weitere Infos zu Veranstaltungen, Ausstellungen und Publikationen zu Dürrenmatt: duerrenmatt21.ch

Der Diogenes-Verlag hat zudem ein Dürrenmatt-Kreuzworträtsel kreiert, das sich hier herunterladen lässt.

© Kurt Strumpf /AP Photo / Keystone

Dürrenmatt schrieb: «Ich ‹kann› kein Deutsch»

Eine neue, 750 Seiten dicke Biografie über Friedrich Dürrenmatt zeichnet ein facettenreiches Bild des «Erzählgenies» – auch dank der darin abgedruckten Briefe. Zum Artikel.

Das könnte sie auch interessieren

Literatur

Büchertipps – für jeden Geschmack etwas

Die Zeitlupe-Redaktion hat Büchertipps aus verschiedenen Genres zusammengestellt: Ein Roman, ein Krimi, eine Autobiographie und zwei Bildbände.

Literatur

Henri III: Ein fast vergessener König

Henri III von Frankreich: Ein historischer Roman rückt den bisher wenig bekannten Herrscher und seine turbulente Zeit ins Zentrum.

Literatur

Dürrenmatt – erzählt mit Playmobil- und Lego-Figuren

Am 5. Januar wäre Friedrich Dürrenmatt 100 Jahre alt geworden. Vier seiner grössten Theaterstücke gibt es auch in origineller Kurzfassung.

Literatur

«Das habe ich gern gemacht»

Die Medientipps der Pro Senectute Bibliothek: ein Altersratgeber, die Biografie von Helmut Hubacher, eine turbulente Schiffsreise sowie ein Roadmovie.