© Nadja Zimmermann, AT Verlag / www.at-verlag.ch

Polenta-Muffins

Maisgriess, Wasser und Salz: Das ist Polenta, und das war die Arme-Leute-Küche, die im Laufe der Jahrhunderte immer mehr verschmäht wurde. Heute ist die goldgelbe Polenta wieder gefragt. Kochbuchautorin Nadja Zimmermann zaubert daraus feine Muffins.

Zutaten

Ergibt 6 Stück

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Rosmarinnadeln (frisch und fein gehackt oder getrocknet)
  • Olivenöl zum Braten
  • 1 Peperoni (Paprika)
  • 1/2 Zucchini
  • 400 ml Gemüsebouillon
  • 120 g Polenta
  • 1 EL Butter
  • 4 EL geriebener Käse
  • 6 Cherrytomaten
  • 1 Frühlingszwiebel

Zubereitung

  1. Die Zwiebel hacken, den Knoblauch pressen und beides mit dem Rosmarin in Olivenöl andünsten.
  2. Das Gemüse klein würfeln und dazugeben. Die Bouillon hinzufügen, aufkochen und die Polenta einrühren. Auf kleiner Flamme nach Packungsanleitung köcheln (in der Regel rund 40 Minuten).
  3. Die Butter und 3 Esslöffel geriebenen Käse in die fertige Polenta rühren und noch warm in die Muffinförmchen füllen. Abkühlen lassen.
  4. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
  5. Die Cherrytomaten halbieren, die Frühlingszwiebel in Ringe schneiden. Jeweils zwei Tomatenhälften in die Polenta-Muffins stecken und diese mit Frühlingszwiebelringen und restlichem Käse garnieren. Im vorgeheizten Ofen rund 15 Minuten backen.

Harmoniert mit einem einfachen, knackigen grünen Salat.


«LouMalou – entspannt, musikalisch, vegetarisch»

Kochbuch: LouMalou, entspannt, musikalisch, vegetarisch

Den ganzen Tag viel um die Ohren gehabt, und dann soll man auch noch was zu essen machen! Ja, ist so. Aber alles schön entspannt: Mit ein wenig Planung, guter Musik und schnellen und unkomplizierten Rezeptideen lässt es sich ohne Druck und gelassen durch die Woche kommen. Nadja Zimmermann stellt einfache, schnelle und fleischlose Rezepte für jeden Tag vor und gibt einen Schuss Musik hinzu. Leichte Pastagerichte, gesunde und bunte Salate, superschnelle Suppen, kombifreudige Snacks und viele Rezepte aus dem Ofen, die sich auch schon am Vorabend vorbereiten lassen. Für alle, die nicht immer die Musse haben, mit der grossen Kelle anzurühren. Und für alle, die sich mit Kochen und Essen locker auf den Feierabend einstimmen möchten. Schlau einkaufen. In die Küche schwirren. Musik an. Und los gehts! Mit LouMalous persönlicher Playlist.


«LouMalou – entspannt, musikalisch, vegetarisch», über 90 einfache und schnelle Rezepte. Küchenarbeit als Me-Time mit Musik und kulinarischem Output. Gerichte aus dem Alltag der populären Bloggerin und Autorin Nadja Zimmermann, AT Verlag 2. Auflage 2021, gebunden, 232 Seiten, CHF 35.90. ISBN: 978-3-03902-107-9

Nadja Zimmermann

war früher Moderatorin und TV-Produzentin und ist Autorin von fünf Kochbüchern. Sie betreibt die erfolgreiche Food- und Lifestyleplattform LouMalou.ch und widmet sich auch dort mit viel Herzblut der unaufgeregten Alltagsküche.

Beitrag vom 02.03.2022

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte sie auch interessieren

Essen

Rhabarbercreme und Erdbeeren mit Sauerampfer und Ingwer

Erfolgsautorin Meret Bissegger rundet ihre Creme mit karamellisierten Holunderblüten ab: Nach der Herstellung von Holundersirup lässt sie die dafür verwendeten Blüten trocknen und bäckt sie dann im Backofen knusprig.

Essen

Süsskartoffel-Erdnuss-Suppe mit Kokosmilch

Sie haben Lust auf etwas Warmes, aber keine Musse, um lange in der Küche zu stehen und mit der grossen Kelle anzurühren? Dann wird Ihnen das schnelle und unkomplizierte Suppenrezept von Nadia Zimmermann bestimmt zusagen.

Essen

Pasta mit Luftzwiebeln und Kichererbsen

Luftzwiebeln, auch Etagenzwiebel oder ägyptische Zwiebel genannt, verbreiten sich gerne im Garten, wenn sie sich erst einmal etabliert haben. Sie lassen sich in der Küche vielseitig einsetzen. Meret Bissegger kombiniert gebratene Luftzwiebeln mit Pasta und Kichererbsen.

Essen

Tom-Yam-Suppe mit Erdnüssen und Pilzen

Die Tom-Yam-Suppe ist eine thailändische Spezialität, gewürzt mit Zitronengras, Ingwer, Galgant und Limettenblättern. Meret Bissegger ergänzt sie mit Erdnüssen und Shiitake-Pilzen.