«A Brigther Summer Day» © filmpodium

Mehr als nur geballte Fäuste

Das Zürcher Filmpodium lädt Interessierte bis zum 19. September ein, das taiwanische Kino zu entdecken.

Die Geschichte des taiwanischen Kinos ist bewegt und geprägt von Besatzungsmächten. Zensur und Verbote machten das Filmschaffen über lange Zeit schwierig. Doch in den Achtzigerjahren bäumte sich nicht nur das Volk auf den Strassen auf, das Geschehen auf den Leinwänden zog mit. Weniger fliegende Fäuste, dafür autobiografisch geprägte Filme arbeiteten die Geschichte des Inselstaates auf und wagten auch kritischere Themen aufzunehmen.

«A Brigther Summer Day» (links) thematisiert die Suche nach Identität. Der dreistündige Film «No Hills of Return» (rechts) erforscht die Gier, Lust, Liebe und Hoffnung in einer Goldgräberstadt im Norden Taiwans, während der japanischen Kolonialherrschaft. © filmpodium

In Werken wie «A Brigther Summer Day» von Edward Yang oder «No Hills of Return» wird das nationale Selbstverständnis und -verhältnis filmisch neu ausgehandelt, frei von jeglicher Propaganda. «A Brighter Summer Day» spielt in den frühen Sechzigerjahren. Auf den ersten Blick geht es um die Probleme eines jungen Mannes, der sich in Bandenrivalitäten verstrickt, und dessen erste Liebeserfahrungen. Regisseur Yang verpackt in dieser Handlung geschickt auch die Geschichte einer Nation, die auf der Suche nach einer eigenen Identität ist.

«The Sandwich Man» ist wie ein Schaufenster für eine neue Art des taiwanesischen Films. © filmpodium

Ebenfalls in den Sechzigerjahren spielen die drei Kurzgeschichten im Film «The Sandwich Man». Die erste Episode folgt einem Mann, der als titelgebender Sandwich-Mann Werbung für ein Kino machen möchte. Im zweiten Segment geht es um zwei Männer, die japanische Schnellkochtöpfe verkaufen. Der Abschlussfilm «The Taste of Apple» ist der lustigste Teil.

Die Reihe «Taiwan Cinema» zeigt die unterschiedlichen Facetten des Filmschaffens in dem kleinen asiatischen Inselstaat und lädt zu einer spannenden Entdeckungsreise ein.

Taiwan Cinema, Filmpodium Zürich, bis 19. September, filmpodium.ch

Beitrag vom 24.07.2021

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte sie auch interessieren

Filme

Tickets für «Die goldenen Jahre» zu gewinnen

Die Zeitlupe verlost 5 x 2 Kinoeintritte für die neue Schweizer Komödie mit Stefan Kurt, Esther Gemsch und Ueli Jäggi.

Filme

Die andere Sisi

Die Zeitlupe lädt zu einem kaiserlichen Filmdrama ein: «Corsage» zeigt eine kämpferische und liebevolle Kaiserin Sisi, die sich an den Konventionen des Hofs aufreibt. Die Zeitlupe verlost 3×2 Kinotickets.

Filme

Scham, Lust und Liebe

Im Kinofilm «Good Luck to You, Leo Grande» will eine ältere Frau erfahren, was guter Sex ist, und heuert einen Callboy an. Die Zeitlupe verlost 3×2 Tickets.

Filme

10 besondere Liebesfilme

Schwerpunkt «Liebe ist…»: Empfohlen: Zehn Filme, die einem auf eine etwas andere Art ans Herz gehen.