© Monika Schwarz

Julia Onken lädt online zu Altersreferaten

Die Autorin und Psychotherapeutin Julia Onken hat ihr eigenes Online-Denkforum lanciert – und lädt Zeitlupe-Lesende kostenlos zur neuen Vortragsreihe «Dem Alter Würde geben» ein.

Text: Fabian Rottmeier

Die Corona-Pandemie hat vieles verunmöglicht und erschwert, hat aber in manchen Bereichen auch zu einem Umdenken geführt – oder zu einem Denkanstoss. So auch bei Julia Onken. Die bekannte Thurgauer Feministin, Buchautorin und Psychotherapeutin musste sich etwas einfallen lassen, als in ihrer «Institution für Bildung und Begegnung» plötzlich nichts mehr so möglich war wie vor der Covid-19-Pandemie. 

Die Gründerin des Frauenseminars Bodensee in Romanshorn – laut Julia Onken «die einzige Frauenschule mit eigenem Bahnhof!» – fand dank digitaler Möglichkeiten eine gute Lösung. «Ich bin inzwischen ein richtiger Fan des Online-Unterrichts geworden», schreibt die 79-Jährige auf ihrer Website. Aus ihrer Online-Euphorie resultierte im vergangenen Frühling ihr Online-Denkforum. Für einen moderaten Geldbetrag kann man sich dort per E-Mail für jedes einzelne Referat ein Zugangsbillett besorgen. Die Vorträge werden mit dem Videokonferenzdienst Zoom übertragen.

Sechs Referate über Würde im Alter

Am 20. Januar beginnt der dritte von vier geplanten Zyklen der Online-Ringvorlesungen. Sein Titel: «Dem Alter Würde geben». Bis zum 17. März finden sechs meist einstündige Vorträge statt. Zu den Referenten gehören Pater Anselm Grün, der österreichische Humanmediziner Ruediger Dahlke, der deutsche Philosoph Otfried Höffe (lesen Sie dazu unseren Artikel «Glücklich altern ist (k)eine Kunst» über eines seiner Bücher), der deutsche Psychotherapeut Mathias Jung, der deutsche Neurobiologe Gerald Hüther und natürlich Julia Onken selbst. Nähere Informationen zu den einzelnen Referaten lesen Sie hier. Der vierte Zyklus widmet sich dann ab dem 4. Mai dem Thema «Dem Leben eine Aufgabe geben».

Kostenloses Leserangebot für sechs Online-Referate

Julia Onken offeriert allen Leserinnen und Lesern der Zeitlupe eine kostenlose Teilnahme an der Online-Vortragsserie «Dem Alter Würde geben». Interessierte können sich per E-Mail an denkforum@julia-onken.ch anmelden. Das Angebot gilt für alle sechs Vorträge dieses Zyklus’, der am 17. März endet.
julia-onken.ch

Julia Onken schreibt auf ihrer Website: «Das gesprochene Wort ist für mich jedes Mal ein grosses Erlebnis, als ob sich verborgenes Wissen für Momente enthüllt, um sogleich wieder zu entschwinden.» Fasziniert vom persönlichen Austausch – sei es coronabedingt vorübergehend auch bloss online – hat sie das Angebot ihrer Institution weiter ausgebaut. Neben den Referaten bietet ihre Institution allen Interessierten mit drei Online-Cafés die Möglichkeit, mit Gleichgesinnten das Gespräch zu suchen. Jeweils einmal monatlich finden ein Trauer-, ein Schreib- und ein Seniorencafé statt. Alle Informationen dazu finden Sie hier. Darüber hinaus präsentieren auf der «Online-Studiobühne» regelmässig Autorinnen ihre Bücher. Dazu gehört an einem Online-Symposium vom 5. Februar auch der Workshop «Ich möchte auch ein Buch schreiben».

Vorträge nachträglich anhören

Vergangene Vorträge stellt Julia Onken zudem immer wieder auch online zur Verfügung. Für ein paar Franken kann man ihr etwa dabei zuhören, wie sie über die Kunst des Älterwerdens spricht – oder sie gibt Rat, was in die Jahre gekommene Paare für ihre Beziehung tun können. Wie immer möchte Julia Onken dabei vor allem eins: ermutigen.


Beitrag vom 14.01.2022

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte sie auch interessieren

Altersfragen

Scheidung in Grau

Schwerpunkt «Liebe ist…»: Scheidungen nach langjährigen Ehen nehmen zu. Warum zerbrechen so viele Partnerschaften nach dreissig, vierzig oder mehr gemeinsamen Jahren?  Die Psychologin Pasqualina Perrig-Chiello ist den Gründen nachgegangen.

Altersfragen

Julia Onken lädt zum Sommer-Denkforum ein

Die bekannte Autorin und Psychotherapeutin Julia Onken offeriert Zeitlupe-Lesenden die kostenlose Teilnahme an ihrer sechsteiligen Sommer-Online-Vortragsreihe «Die Kunst der Selbsterkenntnis». Jetzt anmelden.

Altersfragen

«Sexuelle Energie ist die vitalisierendste Energie, die es gibt»

Schwerpunkt «Liebe ist…»: Sexualität kennt keine Altersgrenze, findet Claudia Pesenti-Salzmann. Im Interview spricht die Pflegeexpertin und Sexualberaterin über die Wirkung von Berührungen und falsche Vorstellungen.

Altersfragen

Aufgeweckte Foto-Geschichten

Im Workshop für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen entstehen im Fotomuseum Winterthur kreative Geschichten.