© krakenimages/ unsplash

Feiern trotz Corona

Das BAG hat auch dieses Jahr Tipps für die Feiertage herausgegeben: So feiern Sie sicher – vor, während und nach dem Weihnachtsfest.

Feiern mit Familie und Freund/innen soll trotz Corona möglich sein. Bei der Planung gilt es jedoch einiges zu beachten, um das Ansteckungsrisiko so klein wie möglich zu halten. Selbstverständlich sollten sich möglichst viele Menschen impfen lassen. Bereits eine erste Dosis eines mRNA-Impfstoffes bietet einen gewissen Schutz. Es ist also gemäss BAG nie zu spät, sich impfen zu lassen. Nach einer Impfung ist die Wahrscheinlichkeit sehr gering, bei einer Infektion starke Symptome zu entwickeln oder an möglichen Langzeitfolgen u erkranken. Je mehr Personen sich schützen, desto weniger zirkuliert das Virus in der Gesellschaft. Auch die Auffrischungsimpfung hilft.

Mit den folgenden BAG-Tipps können Sie das Ansteckungsrisiko klein halten:

Vor dem Fest: Wie planen

  • Sind Sie unsicher, ob Sie dieses Jahr feiern wollen? Sprechen Sie mit Familie und Freunden darüber. Es ist auch in Ordnung, das Fest abzusagen oder in einem kleinen Kreis zu feiern, wenn Sie sich unwohl fühlen.
  • Generell gilt: Das Ansteckungsrisiko ist in geschlossenen, schlecht durchlüfteten und engen Räumlichkeiten am grössten. Je mehr Personen aufeinandertreffen, desto grösser das Risiko einer Ansteckung. Ungeimpfte haben ein grösseres Risiko, sich anzustecken und ansteckend zu sein – auch wenn sie negativ getestet sind.
  • Wer ganz sichergehen möchte, kann sich im Vorfeld mit dem zuverlässigen PCR-Test oder allenfalls einem Antigen-Schnelltest testen. Bedenken Sie, dass infizierte Personen bereits zwei Tage vor Symptombeginn ansteckend sind.
  • Versuchen Sie, zwei Wochen vor dem Fest möglichst wenige Personen zu treffen. So verkleinern Sie das Risiko, beim Fest unwissentlich andere anzustecken. Nehmen Sie nur an ausgewählten Veranstaltungen teil (Weihnachtsapéros, Weihnachtsmärkte etc.).
  • Schulkinder haben aufgrund der grossen Anzahl an Kontakten ein erhöhtes Ansteckungsrisiko – vor allem dann, wenn Kontakt ungeimpft sind.
  • Wenn besonders gefährdete Personen mitfeiern, überlegen Sie sich, wie Sie diese Personen schützen können. Neben der Impfung bieten folgende Massnahmen Schutz: Abstand halten, Maske tragen, Hände regelmässig waschen. Halten Sie die Gästezahl klein.
  • Besprechen Sie im Voraus mit allen Beteiligten, welche Regeln während des Festes gelten. Verzichten Sie zur Begrüssung ist auf Händeschütteln und Umarmungen.

Vor dem Fest: Wie und wann einkaufen?

  • Kaufen Sie Geschenke frühzeitig ein zu Zeiten, in denen möglichst wenig Gedränge in Geschäften und auf Weihnachtsmärkten herrscht.
  • Schreiben Sie eine Einkaufsliste: Dadurch müssen Sie möglichst wenig Geschäfte besuchen und die Einkaufstour wird kürzer.
  • Halten Sie Abstand beim Einkaufen und beim Anstehen.
  • Tragen Sie Maske.
  • Desinfizieren Sie die Hände beim Ein- und Ausgang der Geschäfte

Während dem Fest: Wie feiern?

  • Wer Krankheitssymptome hat, bleibt zu Hause und lässt sich umgehend testen. Das Coronavirus kann sehr verschiedene Symptome auslösen. Am häufigsten sind Halsschmerzen, trockener Husten, Kurzatmigkeit, Brustschmerzen, Fieber und der Verlust von Geruchs- und Geschmackssinn. Seltener sind Kopfschmerzen, Schwäche, Muskelschmerzen, Schnupfen, Übelkeit, Durchfall, Hautausschläge.
  • Begrüssen Sie sich mit Abstand und verzichten Sie auf Umarmungen und Küsse.
  • Feiern Sie nach Möglichkeit in grossen Räumen oder teilweise im Freien. Sitzen Sie mit Abstand an mehreren Tischen, zusammenwohnende Personen am gleichen Tisch. Vielleicht tragen Sie vor und nach dem Essen Masken, sie bieten zusätzlichen Schutz.
  • Lüften Sie regelmässig, da das Coronavirus hauptsächlich durch Partikel in der Luft (Aerosole) übertragen wird. Beauftragen Sie jemanden damit, die Fenster mindestens jede Stunde fünf bis zehn Minuten zu öffnen.
  • Waschen Sie regelmässig die Hände oder verwenden Sie Desinfektionsmittel.

Nach dem Fest: Ansteckungsrisiko weiterhin gering halten

  • Wenn Sie Symptome entwickeln: Lassen Sie sich umgehend testen.
  • Treffen Sie auch in den Tagen nach dem Fest möglichst wenig Personen. So geben Sie das Virus nicht weiter, falls Sie sich beim Feiern angesteckt haben.

Beachten Sie die geltenden Bestimmungen. Mehr Informationen finden Sie auf der Seite Massnahmen und Verordnungen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte sie auch interessieren

Zeitspiegel

Geschenktipps für Weihnachten

Alle Jahre wieder fällt die Auswahl für Weihnachtsgeschenke schwer. Wir haben Geschenkideen für die Enkelkinder, für Leseratten und für einen guten Zweck.

Zeitspiegel

Zertifikat dabei?

Eine Zürcher Firma bringt das Covid-Zertifikat ins praktische Kreditkartenformat. So kann man es ohne Handy nutzen.

Zeitspiegel

Vorsicht vor Cyberkriminalität!

Mit der fortschreitenden Digitalisierung nimmt auch die Online-Kriminalität zu. Sicher vor Angriffen ist niemand, aber man kann sich schützen.

Zeitspiegel

Zum Fussballstart: Beat Schlatters Canepa-Anekdote

Schauspieler Beat Schlatter erzählt im Video, wie sich FCZ-Präsident Ancillo Canepa einst beim Filmdreh dank eines Feuerzeugs köstlich amüsierte.