© Veronika Studer, AT Verlag / www.at-verlag.ch

Wildkräuter-Tomatensuppe mit Waldrandschnecken

Rita Kaufmann aus Kulmerau pflegt ihren Kräutergarten mit viel Hingabe und Freude. Nicht verwunderlich also, dass sie ihren Gästen in der TV-Serie «SRF bi de Lüt – Landfrauenküche» eine wunderbare Wildkräuter-Tomatensuppe mit Blätterteiggebäck auftischt.

Zutaten

Vorspeise für 4 Personen

Kräutertomatensuppe

  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 1/2 dl Weisswein
  • 1 kg frische Tomaten, gehäutet, gewürfelt
  • 1 1/2 dl Bouillon
  • 1 Handvoll gemischte Kräuter (z. B. Spitzwegerichblätter und -kölbchen, Giersch, Gundermann, Basilikum), gehackt
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 1–2 TL Honig, nach Belieben
  • 2–3 EL Frittieröl
  • 1 dl Halbrahm, steif geschlagen
  • Spitzwegerichblätter und -kölbchen für die Garnitur

Waldrandschnecken

  • 4 Handvoll gemischte Kräuter (z. B. Giersch, Liebstöckel, Thymian, Majoran, Kapuzinerkresseblätter, Rosmarin), gehackt
  • ca. 1/2 dl Sonnenblumenöl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Blätterteig, rechteckig ausgewallt
  • 1 Handvoll gemischte Kerne oder Samen (z. B. Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne, Leinsamen, Sesam)
  • 1 Handvoll geriebener Käse (z. B. Greyerzer)
  • 1 Handvoll essbare Blüten (z. B. Schnittlauchblüten, Ringelblumenblüten, Sonnenblumenblüten, Kapuzinerkresseblüten)

Zubereitung

  1. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin glasig dämpfen. Mit dem Wein ablöschen. Die Tomatenwürfelchen und die Bouillon beigeben, aufkochen und 10 Minuten auf kleiner Stufe köcheln lassen. Die gehackten Kräuter zugeben und alles weitere 10 Minuten köcheln lassen.
  2. Die Suppe mit dem Mixstab pürieren und nochmals erhitzen. Mit Salz, Pfeffer und nach Belieben mit Honig abschmecken.
  3. Das Frittieröl in einer Bratpfanne erhitzen und die Spitzwegerichblätter darin ausfrittieren.
  4. Mit einer Schaumkelle aus dem Öl heben und auf Haushaltspapier abtropfen lassen.
  5. Die gehackten Kräuter mit dem Salz und dem Sonnenblumenöl zu einer Paste vermengen.
  6. Den Backofen auf 190 Grad Umluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen.
  7. Die Kräuterpaste gleichmässig auf dem Blätterteig verstreichen. Kerne oder Samen, Käse und die Blüten darauf verteilen. Dann den Teig satt einrollen. Mit einem scharfen Messer in 1 1/2 cm dicke Scheiben schneiden und auf das Blech legen. Im vorgeheizten Ofen 20–25 Minuten backen.

Anrichten

Die Suppe mit Schlagrahm, Spitzwegerichblättern und -kölbchen sowie Blüten ausgarnieren. Die Waldrandschnecken dazu servieren.


Dieses Rezept als PDF herunterladen und drucken

SRF bi de Lüt – Landfrauenküche

Cover: LandfrauenkücheLängst zählt sie zu den beliebtesten Sendereihen des Schweizer Fernsehens und ist aus dem Herbstprogramm nicht mehr wegzudenken – die »Landfrauenküche« von »SRF bi de Lüt«. Seit 2007 stellt sie jedes Jahr sieben Landfrauen aus verschiedenen Regionen der Schweiz vor, gibt Einblick in ihren abwechslungsreichen, meist vollgepackten Alltag mit Haus, Hof und Familie und präsentiert ihre Küche. Jede von ihnen kocht im Rahmen eines Kochwettbewerbs ein Menü aus drei Gängen mit Vorspeise, Hauptgericht und Dessert, die dann von den anderen Beteiligten gekostet und bewertet werden. Dieses Buch enthält die Porträts und Rezepte der einundzwanzig Landfrauen aus den Sendungen der Jahre 2016 bis 2018. Ein abwechslungsreiches Bild der ländlichen Schweiz und 63 Rezepte, die Tradition mit Moderne verbinden, aber immer im Hiesigen und Lokalen verwurzelt bleiben. Währschaft, klar und authentisch.


«SRF bi de Lüt – Landfrauenküche» AT Verlag, 256 Seiten, ISBN: 978-3-03902-025-6, CHF 36.00, www.at-verlag.ch