© Lukas Lienhard , AT Verlag / www.at-verlag.ch

Weisse-Bohnen-Suppe mit Basilikum und Mandeln

Suppen werden dann zu einem wunderbaren Essen, wenn unterschiedlichste Konsistenzen sich abwechseln. Auf keinen Fall sollte eine Suppe deshalb nur flüssig oder cremig sein. Diese Bohnensuppe ist so sämig und schmelzig, dass es die reine Löffelfreude ist. Durch das Mandelpesto und die Mandeln erhält man genau den Kontrast, der das Essen zum Vergnügen macht.

Zutaten

Suppe

  •  4 EL Olivenöl
  • 4 Frühlingszwiebeln, in feine Ringe geschnitten
  •  2 Knoblauchzehen, fein geschnitten
  •  1 Prise Anis, gemahlen
  •  400 g weisse Bohnen, gekocht
  •  1,2 l Gemüse- oder Kräuterfond
  •  Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  •  300 ml Rahm
  • 1 grosses Bund Basilikum, grobe Stiele entfernt, klein geschnitten

Topping

  •  4 EL Mandel-Basilikum-Pesto*
  • 2 EL Mandeln mit Haut, geröstet und grob gehackt
  • 1 Handvoll kleine Basilikumblätter

Zubereitung

  1. Das Olivenöl in einem Topf erhitzen. Frühlingszwiebeln und Knoblauch darin anschwitzen. Anis, Bohnen und Gemüsefond dazugeben und 10 Minuten köcheln lassen. Dann den Rahm dazugeben und weitere 5 Minuten köcheln lassen.
  2. Das Basilikum zur Suppe geben, alles mixen und durch ein feines Sieb passieren.
  3. Das Pesto, die Mandeln und einige Basilikumblätter auf die Suppe geben.

*Mandel-Basilikum-Pesto

Das Besondere an diesem Rezept ist die grosse Menge Mandeln, die mit der braunen Haut verwendet werden. Sie werden erst gehackt und dann gerüstet. Das ergibt im fertigen Pesto einen wunderbaren Biss.

  • 160g Mandeln mit brauner Haut
  • 140 g Basilikumblätter
  • 2 Knoblauchzehen
  • 400 ml Olivenöl
  • 100 g Parmesan, frisch gerieben
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  1. Mandeln hacken und im Ofen bei 160 Grad Heissluft etwa 8 Minuten rösten. Abkühlen lassen.
  2. Basilikum und Knoblauch mit dem Olivenöl mixen. Die restlichen Zutaten unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tanja Vegetarisch

Buchcover "Tanja vegetarisch"Vegetarisch zu kochen entspricht dem Zeitgeist, ist aber auch der gelebte Alltag von Tanja Grandits. Zu Hause essen die Basler Spitzenköchin und ihre Tochter fast ausschliesslich Gerichte ohne Fleisch und Fisch, dafür mit viel Gemüse, Getreide und Hülsenfrüchten. In diesem Buch präsentiert sie die Grundlagen ihrer vegetarischen Küche: warme und kalte Gerichte für den Start in den Tag, Snacks und Sandwiches auch zum Mitnehmen, Suppen, Reis- und Pastagerichte, Käse und Milchprodukte, Ofengerichte und Desserts. Überraschungen wie selbstgemachter Ziegenkäse aus Milch vom Bauern aus der Nachbarschaft machen das Buch zu einer echten Trouvaille. Eine Küche mit Herz und Seele, Gemüse und Geschmack für jeden Tag.


«Tanja Vegetarisch», Grüne Lieblingsrezepte für jeden Tag. Einfach & genussvoll, AT Verlag, 3. Auflage, 2020, gebunden, 336 Seiten, CHF 39.90. ISBN: 978-3-03902-093-5

Tanja Grandits

ist die beste Köchin der Schweiz. Sie ist »Koch des Jahres 2020« und hat 19 Punkte im GaultMillau und zwei Sterne im Guide Michelin. Sie ist bekannt für ihren virtuosen Umgang mit Aromen, Gewürzen und Texturen. Grandits hat sieben Kochbücher veröffentlicht (alle im AT Verlag). Ihr letztes Werk, «Tanjas Kochbuch», ist ein Bestseller.

Das könnte sie auch interessieren

Essen

Risoni mit Zitrone und Kräutern

Schneller geht es fast nicht mehr: Etwas Hackarbeit, alles kurz kochen lassen, mit Basilikum, Petersilie und Zitrone verfeinern – und schon ist die Pasta genussbereit!

Essen

Lauwarmer Schokoladenkuchen mit Anis und Ingwer-Rahm

Ein warmer Schokoladenkuchen ist die perfekte Nachmittagsverführung. Ein Stück Schokolade zum Tee oder Kaffee ist jeweils Tanja Grandits Rettung aus dem energetischen Tief zwischen Mittag und Abend. Und wenn die Schokolade ein Kuchen geworden ist, schmeckt sie natürlich noch besser.

Essen

Fagioli all’uccelletto

Bohnen in Tomatensauce: Ein toskanischer Klassiker. Schmeckt ebenso gut warm wie kalt. Kochbuchautor Claudio del Principe isst sie als Beilage, Eintopf oder vermengt mit Pasta, Reis oder Polenta.

Essen

Rinds-Tagliata mit rosa Pfeffer und Balsamico-Fenchel

Rinds-Tagliata, ein italienisches Festessen, wird in diesem Rezept von Annemarie Wildeisen mit rosa Pfeffer, gratiniertem Fenchel und Balsamicoessig kombiniert.