© Lukas Lienhard, AT Verlag / www.at-verlag.ch

Frühlings-Minestrone mit Minzpesto

Eine Gemüsesuppe zu kochen, ist für Spitzenköchin Tanja Grandits Meditation, weil schon allein das exakte Schneiden der Zutaten dafür sorgt, dass sie alles andere ausblenden kann. Versuchen Sie es! Vielleicht klappt es bei Ihnen auch.

Zutaten

für 6 Personen

Minestrone

  • 2 Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 5 EL Olivenöl
  • 200 g grüne Linsen
  • 1 TL Fenchelsamen, gemörsert
  • 2 ½ l Gemüsefond
  • 2 Lorbeerblätter (am besten frisch) Salz,
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 250 g Fenchel
  • 250 g Staudensellerie
  • 500 g grüner Spargel
  • 250 g Erbsen (frisch gepult oder tiefgekühlt)

Pesto

  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 grosse Handvoll Minzblättchen
  • 2 grosse Handvoll Basilikumblättchen
  • 150 ml Olivenöl
  • 1 unbehandelte Limette
  • fein abgeriebene Schale und Saft
  • 80 g Pistazien, geröstet
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  1. Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen, fein würfeln und in einem grossen Topf im Olivenöl anschwitzen. Die Linsen und die Fenchelsamen dazugeben und mit dem Fond ablöschen. Dann die Lorbeerblätter dazugeben und alles mit Salz und Pfeffer würzen. Etwa 5 Minuten köcheln lassen.
  2. In der Zwischenzeit den Fenchel und den Staudensellerie putzen, fein würfeln und dazugeben. Weitere 5 Minuten köcheln lassen. Die Spargelstangen im unteren Drittel schälen, längs halbieren und klein schneiden. Zusammen mit den Erbsen zur Suppe geben und nochmals 5 Minuten köcheln lassen.
  3. Für das Pesto den Knoblauch schälen und zusammen mit den Kräutern, dem Öl sowie Limettenschale und -saft im Standmixer mixen.
  4. Die Pistazien hacken und ins Pesto rühren, aber nicht mehr mixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und als Topping auf die Suppe geben.

Einfach Tanja

Cover "Einfach Tanja" aus dem AT-VerlagNach «Tanjas Kochbuch» und «Tanja vegetarisch» erscheint nun mit «Einfach Tanja» die Quintessenz ihrer beeindruckenden Küche. Die Rezepte sind in der kleinen privaten Küche von Tanja Grandits entstanden, wo sie für sich, ihre Teenager-Tochter oder Freunde kocht. Zubereitet werden Gerichte, die in Schüsseln oder Töpfen zum Teilen auf den Tisch kommen und einfach Freude am Essen ausdrücken.

Tanja Grandits weiss, welche vegetarischen und veganen Gerichte das Herz und die Seele wärmen. Die Schweizer Spitzenköchin hat mit ihren letzten beiden Büchern Bestseller gelandet. «Tanja vegetarisch» war 2021 das meistverkaufte Sachbuch der Schweiz.


«Einfach Tanja», Einfache, aber raffinierte Gerichte zum Teilen, Tanja Grandits, AT Verlag, 2. Auflage, 2023, CHF 42.–, ISBN: 978-3-03902-221-2

Tanja Grandits

ist die beste Köchin der Schweiz. Sie ist «Koch des Jahres 2020» und hat 19 Punkte im GaultMillau und zwei Sterne im Guide Michelin. Sie ist bekannt für ihren virtuosen Umgang mit Aromen, Gewürzen und Texturen. Grandits hat acht Kochbücher veröffentlicht (alle im AT Verlag). Ihr aktuelles Werk ist bereits ein Bestseller.

Beitrag vom 18.03.2024
Das könnte sie auch interessieren

Essen

Pikanter Melonensalat mit geräucherten Forellenfilets

In diesem Rezept werden erfrischende Melonen mit geräucherten Forellenfilets zu einem pikanten Salat kombiniert – ein gesunder Genuss für heisse Tage.

Essen

Sommerrollen

Diese leichte und erfrischende Spezialität aus Vietnam besteht aus Reisblättern, die mit einer bunten Mischung aus frischem Gemüse, Kräutern, Reisnudeln und weiteren Zutaten gefüllt wird.  Sommerrollen werden nicht gekocht und behalten so ihren knackigen Biss und die frischen Aromen.

Essen

Spaghetti mit Erbsen-Pesto

Mit Hülsenfrüchten lassen sich fantastische Gerichte zubereiten. Zum Beispiel dieses einfache Erbsen-Pesto mit Pistazien. Am besten schmeckt’s mit frisch geernteten Erbsen aus dem Garten.

Essen

Schweinsmedaillons auf Spargeln mit Erdbeer-Chutney

Erdbeeren und Spargeln lassen sich wunderbar kombinieren. In diesem Gericht gibt ein selbstgemachtes Erdbeer-Chutney dem Fleisch und den Spargeln eine fruchtige, pikante Note.