© Claudio Bader

Endlich raus – Fitness im Freien

Endlich wieder gemeinsame Aktivitäten – outdoor statt online! Pro Senectute Ticino e Moesano verlegt seit dem Frühling zahlreiche Kurse nach draussen an die frische Luft mit viel Platz für den nötigen Sicherheitsabstand. Ein Besuch beim Fit-Gym-Kurs am Montagmorgen in Riva San Vitale am Luganersee.

Text: Annegret Honegger; Foto: Claudio Bader

Der Parkplatz bei der Scuola Media füllt sich nach und nach. Autos fahren vor, Frauen und Männer im Sport-Tenu steigen aus, nehmen ihren Rucksack und eine bunte Turnmatte aus dem Kofferraum und begrüssen einander herzlich. Kursleiterin Regula Brunner verteilt Masken, denn auch draussen soll nichts riskiert werden. Obwohl die Gesichter verdeckt sind, erkennt man das Lachen und die Freude darauf: Endlich dürfen wir uns wieder gemeinsam bewegen!

Seit März turnt die Gruppe statt wie früher in der Halle draussen an der Frühlingssonne. Therabänder, weiche Schaumstoffbälle und mit Wasser gefüllte Pet-Flaschen als Gewichte bringen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer selbst mit. Regula Brunner rüstet alle mit einem frisch desinfizierten Balance-Kissen für die heutige Lektion aus.

Das Training beginnt in einem grossen Kreis auf dem noch taufeuchten Fussballrasen neben dem Schulhaus. Die morgen-, winter- und coronamüden Muskeln und Gelenke werden geweckt und gereckt, gedehnt und gekräftigt. Die Übungen auf dem Balance-Kissen stärken besonders die tiefen Muskelschichten, die das Gleichgewicht auf der wackligen Unterlage halten müssen. «Benissimo!», lobt Regula Brunner, und mahnt: «Vergesst vor lauter Konzentration das Atmen nicht!» Je höher die Sonne über den Monte Generoso steigt, desto lockerer wird die Stimmung. Sprüche fallen, mal auf Italienisch, mal auf Deutsch.

Zügigen Schrittes geht es weiter zu einem kleinen Park direkt am See. Dort turnt sichs idyllisch um blühende Bäume und Büsche. Nebenan schnattern ein paar Enten und draussen auf dem Wasser gleitet ein einsamer Stand-up-Paddler vorbei. Auf den ausgerollten Matten rücken Bauch- und Beinmuskelübungen dem Shutdown-Speck zu Leibe vor der abschliessenden Entspannung.

Fixpunkt in der Agenda

«Fantastico» sei es, wieder zusammen zu trainieren, finden alle. Denn alleine a casa, da fehle oft die Motivation und man verschiebe den Sport gerne auf «domani», auf morgen oder übermorgen. Die Teilnehmenden haben die Treffen am Montagmorgen vermisst: «Ich lebe alleine, da ist Gym-Fit ein wichtiger Fixpunkt in meiner Agenda», sagt jemand, und viele nicken. Die Zeit in der Gruppe tut Körper und Seele gut.

Regula Brunner will nach den Wochen des Wartens sorgfältig wieder einsteigen, weil die Muskulatur schnell abbaut, wenn sie nicht gebraucht wird. Sorgen macht sich die Kursleiterin vor allem um jene Teilnehmenden, die seit der Zwangspause nicht mehr aktiv dabei sind: «Der Winter hat vielen den Boden unter den Füssen weggezogen.»

Bei den Anwesenden kommt das Outdoor-Angebot gut an. Und bleibt vorerst so, auch bei Regen. «Wenn ich etwas gelernt habe in dieser Corona-Zeit», meint Regula Brunner, «dann dies: Man muss sich anpassen und flexibel bleiben.» Bei schlechtem Wetter plant sie Übungen im Stehen unter dem Regenschirm. Auch hier gehe Probieren über Studieren: «Meist ist mehr möglich, als man denkt!»

  • Weitere Informationen zu Bewegungsangeboten und Dienstleistungen von Pro Senectute finden Sie hier.

Outdoor-Kurse bei Pro Senectute Ticino e Moesano

Outdoor werden Gymnastik, sanfte Gymnastik, Tanz, Nordic Walking und Fit-Gym angeboten. Diese Kurse finden in einer Gruppe von maximal 15 Personen inklusive Kursleitung statt. Weitere Informationen über Outdoor-Kurse sowie andere Angebote und Dienstleistungen: Pro Senectute Ticino e Moesano, Telefon 091 912 17 17, Mail info@prosenectute.org, prosenectute.org.

Angebote in Ihrer Region finden Sie bei Pro Senectute in Ihrem Kanton.
Sämtliche Adressen stehen auf prosenectute.ch

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.