Die Liebe zur Volksmusik

Meine Mutter liebte Schweizer Volksmusik. War am Radio ein lüpfiger Ländler zu hören, begann sie zu strahlen, und wehe, es erdreistete sich jemand aus der Familie, den Sender zu wechseln. Wenn wir sie wegen ihrer Vorliebe für «Hudigäggeler» neckten, dann begann sie jeweils von ihrem Vater zu erzählen. Sie schwärmte, wie virtuos dieser mit seinen knorrigen Arbeiterhänden das kleine Schwyzerörgeli beherrscht hatte und wie damals Alt und Jung im Quartier zusammenkam und tanzte, wenn mein Grossvater vor dem Haus aufspielte.

Auch Willi Valotti und seine Wyberkapelle hätten meiner Mutter bestimmt gefallen. Zeitlupe-Redaktorin Usch Vollenwyder hat den Akkordeonisten, der schweizweit zu den besten gehört, zum Gespräch getroffen. Im Interview lesen Sie, warum der Toggenburger die Kompositionen, die er in jungen Jahren geschrieben hat, heute nicht mehr spielen kann, wieso die Handorgel sein Herzensinstrument ist und weshalb er kürzertreten will.

Wünsche und Träume bringen uns vorwärts – manchmal machen sie sogar Unmögliches möglich. Welche Erwartungen aber haben Menschen, die im dritten oder vierten Abschnitt ihres Lebens stehen? Das Zeitlupe-Team Jessica Prinz und Roland Grüter hat bei Bewohnerinnen und Bewohnern von vier Alterszentren nachgefragt. Welch (be)rührende Erwartungen diese Männer und Frauen an die Zukunft haben, erfahren Sie im Schwerpunkt dieser Ausgabe.

Nun noch ein Tipp für alle, die Lust haben, gemütliche Wanderungen mit italienischer Kultur und Lebensfreude zu verbinden. Genau das bietet die achttägige Zeitlupe-Leserreise ins Veneto. Sie startet in den Voralpen von Venetien mit herrlichem Blick auf die Poebene und die Dolomiten und endet in Caorle, einem urtümlichen Städtchen an der Adriaküste.

Marianne Noser, Chefredaktorin

MIT DEM SANTIGLAUS DURCH DEN ADVENT

Spielzeugmuseum: alter Nikolaus

© swmb

Wie der heilige Nikolaus innerhalb von 1500 Jahren zum Santa Claus wurde, erfährt man im Spielzeug Welten Museum Basel. Die Adventsausstellung erzählt die lange Tradition des Nikolaus-Brauchtums und präsentiert den Samichlaus in vielen Formen und Farben. Zudem gibts Workshops und diverse Veranstaltungen zum Thema.

«Ho, ho, ho – Vom heiligen Nikolaus zum Santa Claus», Spielzeug Welten Museum Basel, Steinenvorstadt 1, Basel, Tel. 061 225 95 95, swmb.museum. Bis 13. Februar 2022. Es gilt die Zertifikatspflicht.

 

Marianne Noser

Chefredaktorin