© Sonja Ruckstuhl

«Ich bin jetzt im sogenannt knackigen Alter»

Er ist ein Klarinetten- und Saxofonvirtuose. Mit seiner Superländlerkapelle begeistert Carlo Brunner das Publikum. Ab dem 20. November lädt der Ländlerkönig zum letzten Mal zum «Lachner Wiehnachts-Zauber». 

Text: Usch Vollenwyder, Fotos: Sonja Ruckstuhl

Am 19. November feiert der «13. Lachner Wiehnachts-Zauber» Premiere – als schweizweit eine der grössten Weihnachtsveranstaltungen. Was ist das Geheimnis seines Erfolgs?
Der Anlass scheint einem Bedürfnis zu entsprechen. Die Stimmung lässt sich nicht beschreiben – diese Gemütlichkeit, das schon fast amerikanisch kitschig-schön dekorierte Zelt, die weihnachtliche Musik … Dazu ein Konzept, das ankommt: Weder volkstümliche Musik noch Schlager, auch nicht Klassik oder Pop stehen im Vordergrund, sondern ganz einfach Weihnachtsmusik – vorgetragen von verschiedenen Sängerinnen und Sängern und meiner Superländlerkapelle.

Das Thema interessiert Sie?

Werden Sie Abonnent/in der Zeitlupe.

Neben den Print-Ausgaben der Zeitlupe erhalten Sie Zugang zu sämtlichen Online-Inhalten von zeitlupe.ch, können sich alle Magazin-Artikel mit Hördateien vorlesen lassen und erhalten Zugang zur Online-Community «Treffpunkt».

Zeitlupe abonnieren oder