Kurze Lyrik

Regelmässig erreichen uns Geschichten, Texte und Zuschriften unserer Leserinnen und Leser. Diese wollen wir Ihnen nicht vorenthalten. Heute: Gedichte von Janina Niemann-Rich.

Sehr geehrte Redaktion

Auf Wunsch von der Lyrikerin Janina Niemann-Rich, habe ich ihre Kurzgedichte Ihnen zugesandt. Sie ist spezialisiert auf Gedichte von zwei bis vier Zeilen. Ihre Gedichte werden in vielen Printmedien abgedruckt und in einigen Rundfunkmedien – aus Deutschland, Österreich und der Schweiz – gesendet. Herbst 2021 erscheint ihr erster Lyrikband.

An und für sich bin ich kein Fan von «einfachen» Formulierungen in der modernen Lyrik, wie es beim Gedicht «Reise» von Janina Niemann-Rich der Fall ist. Doch wegen der Gedichtkürze fällt die formale Einfachheit nicht negativ auf. Da die zweite Zeile dieses Gedichtes inhaltlich überraschend und somit originell ist, halte ich «Reise» für sehr gelungen und zudem äusserst lyrisch.

In manchen Gedichten wie «Jahreszeiten» und «Daseinsquadratur» betritt Janina Niemann-Rich Neuland in der Literaturgeschichte, weil Überschrift und jede Zeile aus einem einzigen Wort bestehen.

Herzliche Grüsse
Jürgen Riedel


Reise
Wolken ziehen an den Ort
wo ich bin

Daseinsquadratur
geliebt
gekämpft
gehofft
gelebt

Denken
Wenn du wählst
hast du Verantwortung
sie übernimmst
eine Bestimmung
es erkennst
lebst du

Jahreszeiten
Hoffnungssommer
Horizontnähe
Gedankenwinter
Einbahnstrasse

Liebe Leserinnen, liebe Leser

In der Rubrik «Post von …» veröffentlicht die Zeitlupe Inhalte, die ihr von Leserinnen und Lesern zugesandt wurden. Es handelt sich folglich nicht um redaktionelle Texte, die Redaktion übernimmt deshalb auch keine Verantwortung für den Inhalt oder die Richtigkeit der Zuschriften. Sämtliche Zuschriften müssen mit vollständigem Namen und der Adresse versehen sein. Die Redaktion behält sich vor, Texte zu kürzen, zu bearbeiten oder sie nicht zu veröffentlichen. Sie führt darüber keine Korrespondenz. Danke für Ihr Verständnis.

Sie besitzen noch kein Abonnement der Zeitlupe?

Abonnieren Sie die Zeitlupe und lesen Sie alle unsere Artikel auch online.

Ich möchte die Zeitlupe abonnieren
Beitrag vom 21.07.2021

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte sie auch interessieren

Post von...

Erkenntnisse eines Pensionisten

Regelmässig erreichen uns Geschichten, Texte und Zuschriften unserer Leserinnen und Leser. Diese wollen wir Ihnen nicht vorenthalten. Heute: Über die Freuden der Pensionierung von Peter Lather.

Post von...

Gedanken über das Leben

Regelmässig erreichen uns Geschichten, Texte und Zuschriften unserer Leserinnen und Leser. Diese wollen wir Ihnen nicht vorenthalten. Heute: Gedanken über das Leben von Katharina Bigler.

Post von...

Meine Kindheit und Teile meines Lebens

Regelmässig erreichen uns Geschichten, Texte und Zuschriften unserer Leserinnen und Leser. Diese wollen wir Ihnen nicht vorenthalten. Heute: Eine Kindheitserinnerung von Dora Dätwyler.

Post von...

Alles nur geträumt

Regelmässig erreichen uns Texte  unserer Leserinnen und Leser. Diese wollen wir Ihnen nicht vorenthalten. Heute: ein Traum von Georg Segessenmann.