Der Musikvirtuose und das Theremin

Wieslaw Pipczynski, der von den meisten der Einfachheit halber Pip genannt wird, ist Organist, Musiklehrer und Komponist. Er spielt Akkordeon und verschiedene elektronische Tasteninstrumente, aber auch das Theremin, das einzige Instrument, das berührungslos gespielt wird.

Video: Jessica Prinz

In Wieslaw Pipczynskis Arbeitszimmer in Kaufdorf im bernischen Gürbetal stehen ein Flügel, ein Akkordeon und ein Cembalo. In einer Ecke sind Synthesizer und E-Pianos aufgebaut, die Regale an den Wänden sind gefüllt mit Fachliteratur und Musiknoten, mit eigenen DVD- und CD-Aufnahmen.

Doch das speziellste Instrument, das der ursprünglich aus Polen stammende Virtuose beherrscht, ist das Theremin. Es ist das erste elektronische Instrument und das einzige, das ohne Berührung, gespielt wird – ohne Saiten, ohne Tasten, ohne Klappen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte sie auch interessieren

Begegnung

5 Fragen an Beatrice Müller

Welche Art Mensch steckt hinter der Berühmtheit? Das möchten wir in unserem Format «5 Fragen an…» wissen. Heute von der Journalistin und ehemaligen Tagesschau-Sprecherin Beatrice Müller.

Begegnung

5 Fragen an Endo Anaconda

Welche Art Mensch steckt hinter der Berühmtheit? Das möchten wir in unserem Format «5 Fragen an…» wissen. Heute vom Sänger und Texter Endo Anaconda.

Begegnung

«Das Hauptproblem ist die Einsamkeit»

Warum macht man sich im hohen Alter nochmals auf die Suche nach einer neuen Partnerin oder einem neuen Partner? In der Rubrik Herzensdinge erzählt Thomas Schärer  über die Liebe und das Leben, seine Sehnsüchte und die Einsamkeit.

Begegnung

49 Jahre in Afrika

Aus dem Emmental zog Eva Lubisch-Wagner 1969 als junge Mutter mit ihren Kindern nach Afrika – der Frauenrechte wegen.