Gesucht: Fotos von früher

Stöbern Sie manchmal im Fotoalbum von anno dazumal und schwelgen in Erinnerungen? Mögen Sie Ihre Geschichten von früher mit den Zeitlupe-Leserinnen und Lesern teilen?

Fürs kommende Jahr ruft die Zeitlupe wieder dazu auf, uns für die Serie «Das waren noch Zeiten» jeweils auf der letzten Heftseite Erinnerungsbilder zu mailen oder zu schicken. Es kann um die Kindheit oder die Schulzeit gehen, um den Familienalltag oder die Arbeitswelt, um schöne oder traurige Erlebnisse aus Ihrem Leben.

Oder haben Sie Erinnerungen an Ereignisse wie die Seegfrörni 1962/63 oder den Sommer 1968? Vielleicht waren Sie ja früher ein Hippie-Mädchen mit Blumen im Haar oder als Rockerjunge auf dem Töffli unterwegs? Unsere Leserinnen und Leser freuen sich über grosse und kleine Geschichten, über Alltägliches und vermeintlich Banales ebenso wie über Aussergewöhnliches und Originelles.

Melden Sie sich bei uns

Senden Sie uns Ihr Foto (maximal zwei) zusammen mit ein paar kurzen Zeilen zu Ihrer Erinnerung. Wird Ihr Foto ausgewählt, besucht Sie eine Redaktorin für ein Gespräch und schickt Ihnen den Text anschliessend zum Gegenlesen. Der Umfang beträgt etwa eine Drittel Heftseite (siehe Beispiele), Platz für ausführliche Erzählungen oder ganze Lebensläufe besteht also nicht. Bitte haben Sie Geduld, wenn die Auswahl eine gewisse Zeit beansprucht. Alle per Post eingeschickten Fotos werden eingescannt und die Originale umgehend retourniert.

Adresse: Redaktion Zeitlupe, «Das waren noch Zeiten», Annegret Honegger, Postfach 2199, 8027 Zürich, Mail an annegret.honegger@zeitlupe.ch

Beitrag vom 28.08.2020
Das könnte sie auch interessieren

Anno dazumal

Vor 25 Jahren am 17. November 1997:
Das Massaker von Luxor

Das Attentat in Ägypten war der schwerste Terroranschlag gegen Schweizer Bürgerinnen und Bürger der Geschichte.

Anno dazumal

Ein fast vergessenes Kapitel

Tuberkulose war in der Schweiz lange verbreitet und gefürchtet. Ursula Riesen aus Köniz litt als Kind unter einer seltenen Form.

Anno dazumal

Aargau, Luzern, Zürich und Spanien retour

Georges Roth verbrachte fast dreissig glückliche Jahre als Taxifahrer in der Stadt Zürich. Später wurde er zum begeisterten Wanderer.

Anno dazumal

Vor 40 Jahren: Unfalltod von Fürstin Gracia Patricia

Am 14. September September 1982 verstarb die Fürstin von Monaco bei einem Autounfall. Die Ursache ist bis heute unbekannt.