© zVg

Zwei US-Stars in Zürich

Der Jazz- und Fusion-Gitarrist und Sänger George Benson und die US-Soulsängerin Gladys Knight treten im Rahmen der Reihe «Live at Theater 11» Mitte Juli in Zürich auf.

Den Gitarristen George Benson auf die Megahits «On Broadway» und «Give Me the Night» zu reduzieren, ist verfehlt. Seine Ursprünge hatte Benson nämlich nicht im funkigen Soul, der ihn zum Superstar der späten Siebzigerjahre machte.

Bereits mit sieben Jahren zupfte der kleine George an einer Ukele herum. Er verdiente damit auch sein erstes Geld, denn die Apotheke, in der er spielen durfte, zahlte ihn dafür. Ein Jahr später wechselte er zur Gitarre und sang in einem Nachtclub. Mit zehn Jahren spielte er als «Little Georgie» seine erste Single ein, «She Makes Me Mad».

In den 1960er-Jahren fühlte er sich – stark beeinflusst vom Jazzgitarristen Wes Montgomery – zum Jazz hingezogen und spielte mit Grössen wie Miles Davis und Lou Donaldson. Doch sein weicher, perlender Gitarrensound und die samtene Stimme prädestinierten George Benson für kommerziellere Klänge. Sein Gefühl für eingängige Melodien half ihm dabei. Der Titelsong für die verfilmte Muhammed-Ali-Biografie «The Greatest Love of All» wurde später von Whitney Houston gecovert und ein Bestseller.

George Benson selber zündete seine Hits in den späten Siebzigerjahren mit «On Broadway», «Give Me the Night» und «This Masquerade». Er heimste dafür zig Grammys und Platinschallplatten ein. Auf seinem letzten Album «Walking to New Orleans» erkundet George Benson den musikalischen Süden Amerikas und lässt Standards wie«Nadine (Is It You)», «Ain’t That a Shame», «I Hear You Knocking» oder «BlueMonday» wiederaufleben.

George Benson, 10. Juli 2019 im Theater 11, Thurgauerstrasse 7, 8050 Zürich

Gladys Knight © zVg

Die Soul-Königin macht in der Limmatstadt Halt

Den einen oder anderen unter uns dürfte der Name Gladys Knight & the Pips noch ein Begriff sein. Bereits in den Fünfzigerjahren machte die Sängerin mit ihrer Formation von sich hören. Sie landete Nummer-1-Hits wie «Midnight Train To Georgia», «The Way We Were», oder «You’re The Best Thing (That Ever Happened To Me)». Weltweit wurde sie auch für den Titelsong des James-Bond-Films «Licence to Kill» bekannt.

Nun kommt die Soul-Diva nach Zürich und bildet den krönenden Abschluss der «Live at Theater 11»-Reihe, zu der klingende Namen wie Diana Krall, Beach Boys und Kris Kristofferson gehörten.

Gladys Knight, 15. Juli 2019, Theater 11, Thurgauerstrasse 7, 8050 Zürich

Tickets für George Benson und Gladys Knight können hier bestellt werden: https://www.ticketcorner.ch/

Beitrag vom 27.06.2019

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.