Werden Sie Technik-Grosi oder Naturkunde-Nonno

Gemeinsam forschen, experimentieren und staunen: In einem generationenübergreifenden Kurs lernen Interessierte, wie sie mit Kindern spielerisch naturwissenschaftliche und technische Phänomene entdecken und erleben können.

Grosseltern könn(t)en ihren Enkelkindern mehr bieten als Geschichten erzählen, basteln oder einen Ausflug in den Zoo. Schon kleine Kinder interessieren sich für die naturwissenschaftlichen und technischen Phänomene, die uns umgeben. Vielen Eltern fehlt jedoch die Zeit, dieses Interesse gemeinsam mit ihren Kindern zu verfolgen.

Hier könnten die Grosseltern einspringen. Im Kurs «Technik-Grosi und Naturkunde-Nonno», den die Fachhochschule Nordwestschweiz in Muttenz und in Brugg anbietet, lernen Grosseltern und weitere Interessierte einfache Experimente durchzuführen, anhand derer sie später gemeinsam mit Kindern Natur und Technik forschend entdecken können.

Der Kurs unter der Leitung von Dr. Maria Till vom Zentrum für Naturwissenschafts- und Technikdidaktik an der Pädagogischen Hochschule FHNW dauert drei Nachmittage und findet ohne Enkelkinder statt. Bei Fragen: Mail maria.till@fhnw.ch

Kurs in Muttenz: 22. und 29. Oktober und 5. November 2019, jeweils dienstags, 14 bis 17:30 Uhr im FHNW Campus Muttenz. Kosten CHF 240.– pro Person.
Anmeldung bis 14 Tage vor Kursbeginn unter Telefon 061 206 44 66, Mail info@akzent-forum.ch, bb.prosenectute.ch/technik-grosi

Kurs in Brugg-Windisch: 7., 14. und 21. November 2019, jeweils donnerstags von 14:30 bis 18 Uhr im FHNW Campus Brugg-Windisch. Kosten CHF 210.– pro Person.
Anmeldung bei der Volkshochschule Spreitenbach, Telefon 062 892 07 70, Mail spreitenbach@vhsag.ch, www.fhnw.ch/ph/technikgrosi

Beitrag vom 06.10.2019

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.