© zVg

Schmerzen verstehen

Wie funktioniert Schmerz? Und wie kann man vermeiden, dass er chronisch wirkt? Die Rheumaliga erklärts.

Was passiert eigentlich genau, wenn wir Schmerz empfinden? Welche Prozesse laufen in unserem Körper ab? Und wie kann es sein, dass Schmerzen zurückbleiben, selbst wenn die eigentliche Ursache nicht mehr vorhanden ist? Die neue Rheumaliga-Kurzbroschüre geht der Rolle des Gehirns bei der Schmerzverarbeitung nach. Das 24-seitige Büchlein zeigt auf, welche Prozesse unser Schmerzempfinden beeinflussen und welcher Weg aus dem Teufelskreis chronischer Schmerzen herausführen kann. Die komplexen Abläufe werden ganz ohne komplizierte Fachausdrücke erklärt.

Schmerz ist die Alarmanlage unseres Körpers und warnt uns bei Gewebeschädigung im Idealfall sogar, bevor das Gewebe wirklich geschädigt wurde. Rückenmark und Gehirn arbeiten bei der Schmerzverarbeitung eng zusammen. Das Hirn entscheidet, ob und in welcher Intensität Schmerz ausgelöst wird. «Schmerz entsteht im Kopf, nicht im Gewebe», sagt Martina Rothenbühler, Physiotherapeutin, Schmerzfachfrau und Autorin der Broschüre. «Wer weiss, was bei Schmerzen im Körper abläuft, hat auch bessere Karten gegen chronifizierten und chronischen Schmerz.»

Kostenlos bestellen: «Schmerz verstehen. Chronifizierung vermeiden» – die Broschüre der Rheumaliga Schweiz ist auf Deutsch, Französisch und Italienisch erhältlich im rheumaliga-shop.ch


Beitrag vom 19.04.2022

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.