© shutterstock

Bei Anruf Weihnachten

Das Weihnachtstelefon von Pro Senectute Graubünden geht in die zweite Runde. Rufen Sie an und lassen Sie sich eine Geschichte erzählen.

1534 Mal griffen die Bündner Seniorinnen und Senioren letztes Jahr zum Hörer, wählten eine Weihnachtsgeschichte aus und erlebten so in Zeiten des Social Distancing wenigstens auf Distanz übers Telefon ganze 190 Stunden lang Weihnachtsstimmung.

Beflügelt von diesem unerwartet grossen Erfolg, nimmt Pro Senectute Graubünden 0800 774 353 auch diesen Dezember wieder in Betrieb. Wer zwischen dem 12. und 26. Dezember diese Gratis-Nummer wählt, kann mittels Tastenwahl eine oder mehrere Geschichte(n) hören.

Dieses Jahr dürfen die Anrufenden den Stimmen von Romana Ganzoni, Andrea Zogg und Christian Ruch lauschen. Die Bündner Autorin, der Schauspieler und der Historiker und Journalist erzählen Selbstgeschriebenes, bekannte Volkserzählungen wie auch Geschichten auf romanisch und verschiedene Bündner Dialekte.

Mit der Aktion möchte Pro Senectute Graubünden Freude und Licht in diese wiederum nicht ganz einfache Advents- und Weihnachtszeit bringen und allen Seniorinnen und Senioren sowie ihren Familien besinnliche Festtage wünschen.

So machen Sie mit: Zwischen dem 12. und 26. Dezember die Gratisnummer 0800 774 353 anrufen und mittels Tastenwahl die gewünschte(n) Geschichte(n) auswählen. Wer Name und Adresse hinterlässt, wird zusätzlich mit einem kleinen Weihnachtsgeschenk überrascht.

Link zum Flyer

Beitrag vom 15.12.2021

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte sie auch interessieren

Gesellschaft

Ein Blick in die Sterne

Was sagen uns die Sterne für das Jahr 2023 voraus? Was erwartet uns in der Liebe, in Beruf, Finanzen und Gesundheit? Das Zeitlupe-Horoskop erlaubt einen Blick auf die kommenden Monate.

Publireportage

Gesellschaft

Mehr Sicherheit im Badezimmer

Es gibt eine Lösung gegen Ausrutschen auf nassen und glatten Böden, Duschwannen oder Badewannen. Hier erhalten Sie mehr Informationen.

Gesellschaft

«Ich wollte etwas zurückgeben»

Siegfried Schiesser erhielt kürzlich den Prix Sana. Die Auszeichnung ehrt Persönlichkeiten, die sich für andere Menschen einsetzen. Ein Schicksalsschlag bewog den 64-Jährigen dazu, sein Leben umzustellen – und anderen zu helfen.

Gesellschaft

Ohne sie geht es nicht!

Ihr Einsatz steht kaum je im Rampenlicht: Am 5. Dezember ist wieder Tag der Freiwilligen – und Zeit für einen grossen Dank.