Melonensalat in der Melonenschale © Patrick Zemp, AT Verlag / www.at-verlag.ch

Melonensalat in der Melonenschale

Exotisch, fruchtig, frisch! Eine ideale Vorspeise für einen lauen Sommerabend. Diesen Salat werden alle lieben!

Zutaten für 4 Personen

  • 1 Melone (z. B. Cavaillon)
  • ½ Gurke

Für das Dressing

  • 1 unbehandelte Limette
  • 2 cm frischer Ingwer
  • ½ Peperoncino
  • ½ kleine Zwiebel
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL weisser Balsamicoessig
  • 1 TL Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 100 g Feta nach Belieben
  • Koriander oder Zitronenmelisse zum Garnieren,
  • nach Belieben

Zubereitung: 30 Minuten

  1. Die Melone vierteln, entkernen, das Fruchtfleisch von der Schale schneiden. Die Schalen zugedeckt beiseitestellen. Die Hälfte des Melonenfruchtfleischs in Würfel schneiden (den Rest anderweitig verwenden). Die Gurke entkernen und ebenfalls in Würfel schneiden.
  2. Für das Dressing die Limettenschale fein abreiben, den Saft auspressen. Den Ingwer fein reiben, den Peperoncino entkernen und ebenso wie die Zwiebel fein hacken. Alles mit Olivenöl, Essig, Salz und wenig Pfeffer verrühren. Die Gurken- und Melonenwürfel zum Dressing geben und alles gut mischen.

Servieren:

Die Melonenschalen auf den Tellern verteilen, mit dem Salat füllen und diesen leicht andrücken. Den Feta zerbröckeln und zusammen mit Korianderblättchen darüber verteilen.


Dieses Rezept als PDF herunterladen und drucken

Kochen für Gäste will gut vorbereitet sein

Bei einem gemeinsamen Essen geht es in erster Linie darum, Zeit mit seinen Freunden zu verbringen, die entspannte Atmosphäre und das Essen zu geniessen. Dieses Kochbuch soll es erleichtern, schmackhafte Menüs für Gäste in Ruhe vorzubereiten, damit Sie den Besuch Ihrer Freunde in vollen Zügen geniessen können, anstatt sich bereits bei deren Eintreffen erschöpft zu fühlen, weil Sie sich im Vorfeld bereits voll verausgabt haben.


«Kochen für Freunde» AT Verlag, 208 Seiten, ISBN: 978-3-03800-071-6, CHF 29.90, www.at-verlag.ch

Ursula Furrer-Heim

lebt mit ihrer Familie im Freiamt, Kanton Aargau, und arbeitet als Rezeptredaktorin und kulinarische Beraterin. Frische und gut erhältliche Zutaten sind ihr sehr wichtig. Sie liebt es, mit dem Gemüse und den Beeren aus ihrem Nutzgarten neue Rezepte zu kreieren. Oft helfen dabei ihre drei Kinder in der Küche tatkräftig mit. Ihr erstes Buch «Cake – genial einfach und schnell» war äusserst erfolgreich und wurde von der Gastronomischen Akademie Deutschlands mit einer Medaille ausgezeichnet.

Patrick Zemp 

visualisiert Konzepte und Ideen für Werbung, Industrie, Buch- und Zeitungsverlage. 

Sie besitzen noch kein Abonnement der Zeitlupe?

Abonnieren Sie die Zeitlupe und lesen Sie alle unsere Artikel auch online.

Ich möchte die Zeitlupe abonnieren
Beitrag vom 04.08.2019
Das könnte sie auch interessieren

Essen

Hirse-Rotkohl-Pfanne mit Feta und zitroniger Note

Hirsekörner sind nicht nur gesund, sie enthalten auch viele wichtige Vitamine und Mineralstoffe – allen voran Magnesium und Eisen. Das ist mit ein Grund, weshalb Sie das das Rezept von Kochbuchautorin Naja Zimmerman einmal ausprobieren sollten.

Essen

Pseudogetreide: Was die Powerkörner taugen

Lange standen Pseudogetreide weit hinter Weizen und Roggen zurück. Doch die hiesige Fangruppe wächst stetig. Was Amarant, Quinoa und Buchweizen taugen – und wie man diese in der Küche einsetzt.

Essen

Apfelcreme mit Karamellmandeln

Kochbuchautorin Annemarie Wildeisen verträgt keine rohen Äpfel. Ihre Mutter hat daraus eine Tugend gemacht und unzählige Rezepte mit dem Kernobst kreiert. Eines davon ist die Apfelcreme mit karamellisierten Mandeln.

Essen

Schupfnudeln mit Federkohl und Marroni

Schupfnudeln haben erst in neuerer Zeit den Schweizer Küchenalltag erobert. Die renommierte Kochbuchautorin Annemarie Wildeisen kombiniert sie mit Federkohl und Marroni.