Kultur April 2020

Spiel-, Seh- und Lesetipps für Kultur-Interessierte. Ausgewählt von der Zeitlupe-Redaktion.

© stardust

Einfach märchenhaft schön

Die Schweizer Game-Designerin Tabea Iseli legt ein wunderschönes Tarotkartenspiel auf.

Tabea Iselis interaktives Tarotkartenspiel «Ava» ist ein Zeugnis von Liebe und Leidenschaft, festgehalten in einem wunderschönen Tableaux. Fern von der üblichen Hektik lädt das Mobile-Game mit cleveren Wortspielen und Texträtseln ein, die Geschichte der verwunschenen Prinzessin Ava zu erspielen. Durch Verschieben von Gegenständen und dem Einsetzen früherer Karten kommt man dem Mysterium auf die Spur.

Ava, Stardust, iOS

© Impuls Pictures AG

Gewissensfrage

Eine Mitarbeiterin des britischen Geheimdiensts versucht im Dokudrama «Official Secrets», den Irak-Krieg zu verhindern.

Filmplakat Official Secrets

Katharine Gun (Keira Knightley), Übersetzerin beim britischen Geheimdienst, setzt ihr Leben und das ihres kurdischen Ehemanns aufs Spiel, als sie ein geheimes Dokument der Presse zuspielt. Darin fordert der US-Geheimdienst die britischen Kollegen auf, über Mitglieder des UN-Sicherheitsrates belastendes Material zu sammeln, sollten sie den Antrag der USA, Irak anzugreifen, nicht unterstützen wollen. Den Krieg konnte Katharine Gun nicht verhindern, aber sie legte die Machenschaften von George W. Bush und Toni Blair offen.

«Official Secrets» von Gavin Hood mit Keira Knightley und Ralph Fiennes, DVD, Impuls Home Entertainment

© zVg

Game: Kugelrunder Kobold

Geschick und Glück führen bei «Roundguard» zum Ziel.

Eine Kombination aus Flipperkasten und Glücksspielautomat ist das Vorbild von «Roundguard», einem originellen Geschicklichkeitsspiel, das manche Fans von Angry Birds begeistern dürfte: Ein kugelrunder Kobold muss sich seinen Weg durch Monster bahnen und katapultiert sich dabei durch vertikale Labyrinthe. Clever gemacht, einzig Musik und Soundeffekte nerven schnell, können aber einfach ausgeschaltet werden.

«Roundguard, The Quantum Astrophysicists Guild», Apple Arcade/PC/PS4/Switch/Xbox One

Online Kino

Die etwas andere Filmauswahl findet sich auf cinefile.ch.
Mit dem Probeabo kann man den Service einen Monat kostenlos nutzen und sich ein Bild davon machen.

Buch: Kurzgeschichten aus dem Altersheim

Erinnerungen und Sehnsüchte, Trauer, Heiterkeit und Widersprüche: Alle Facetten des Lebens finden sich im letzten Zuhause.

Buchcover: StaubwedelHerr Hauser hofft jeden Tag auf den Besuch der schwarzen Heimkatze. Ohne Bücher wäre das Zimmer von Herrn Kalbermatten ein Sarg. Frau Herger pflegt liebevoll ihren Kummer, und nach Jahren der Hölle mit ihrem Mann fand Frau Greutemann im Altersheim den Himmel. Mit liebevollem Humor erzählt der Luzerner Autor Christoph Schwyzer Kürzestgeschichten aus dem Heimalltag.

Christoph Schwyzer: Der Staubwedel muss mit. Limmat Verlag, Zürich 2019, 192 S., ca. CHF 34.–

© filmcoopi

DVD: Kampf um Gerechtigkeit

Ein Familienvater arbeitet seine Vergangenheit auf, in der er von einem katholischen Priester als Kind missbraucht wurde.

Der französische Regisseur François Ozon greift auf subtile Weise ein aktuelles Thema auf: den Missbrauch von Kindern durch katholische Priester. Im Zentrum der fiktiven Geschichte, die aber auf Tatsachen basiert, steht der fünffache Familienvater Alexandre, der in seiner Jugend von einem Pater missbraucht wurde. Trotzdem hat Alexandre sich nicht von der Kirche abgewandt, sondern auch seine Kinder katholisch erzogen. Mit Ausdauer kämpft er um Gerechtigkeit, doch der Schänder bleibt im Priesteramt und im Kontakt mit Kindern.

«Grâce à Dieu», von François Ozon mit Melvil Poupaud, DVD,
Impuls Home Entertainment