Spielen, bauen und reisen

Um den Ruf von Computerspielen steht es heute noch nicht zum Besten. Differenzierter sieht es Zeitlupe-Redaktor Marc Bodmer, der sich schon seit über 25 Jahren intensiv mit Videogames beschäftigt. Im Schwerpunkt zeigt er am Beispiel von vier Zeitlupe-Leserinnen, dass Games nicht nur ganz viel Spass machen, sondern auch ein positives Potenzial haben, das künftig selbst im Kampf gegen Demenz-Erkrankungen zum Tragen kommen könnte.

Tilla Theus (75) ist eine der bekanntesten Architektinnen der Schweiz und arbeitet noch immer elf Stunden am Tag. Im Interview mit Zeitlupe-Redaktor Roland Grüter erzählt die Bündnerin von ihren Lebensplänen, Leidenschaften und Lasten.

Im Ratgeberteil dieser Ausgabe lesen Sie, welchen Komfort und welche Nachteile sogenannte Smart Speaker bieten. Sie erfahren, wie Renten aus unterschiedlichen Ländern koordiniert werden, weshalb man nie zu alt ist, um mit einem Muskeltraining zu beginnen, und warum die Überfütterung von Hunden und Katzen auch eine Tierquälerei im rechtlichen Sinn sein kann.

Wir zeigen Ihnen in dieser Ausgabe auch, wie Ingwer die Abwehrkraft unseres Körpers unterstützt und warum der aus Griechenland stammende Feta als kulinarischer Alleskönner gilt. Sie lernen überdies Vater und Sohn Fischer kennen, die zusammen ein doppelsitziges Flugzeug bauen, und erfahren Wissenswertes über die Eichhörnchen, die derzeit damit beschäftigt sind, energiespendende Vorräte für den Winter zu sammeln.

Zum Schluss möchte ich Sie noch auf die nächste Zeitlupe-Leserreise gluschtig machen. Sie führt in die portugiesische Stadt Porto, die an jeder Ecke Geschichten aus ihrer langen Historie erzählt. Mehr zu den Attraktionen und Ausflügen, die diese Reise beinhaltet, erfahren Sie auf den Seiten 20 bis 22.

Marianne Noser, Chefredaktorin

© Schifffahrtsgesellschaft für den Zugersee AG

ps. Zweite Reise ins Lismi-Glück

Nach dem grossen Erfolg im Frühling heisst es am 20. November erneut: «Leinen los» für das Zeitlupe-Lismi-Schiff. Auf dem Zugersee warten eine exklusive Extrafahrt, ein feines Dessert und Strick-Spass à discrétion. Einstieg am Bahnhofsreg in Zug ab 13.15 Uhr, Abfahrt 13.30 Uhr, 15.45 Uhr Rückkehr.

Anmeldungen senden Sie bitte mit dem Betreff «Lismischiff» an info@zeitlupe.ch. Bitte geben Sie uns Ihre Adresse, Telefonnummer und E-mail-Adresse an, sowie die Anzahl Personen und ob Sie EL-BezügerIn sind. 

Beitrag vom 15.10.2019
Marianne Noser

Chefredaktorin Zeitlupe
© Sonja Ruckstuhl