Liebeserklärung an die Grosseltern

Der aktuelle Medientipp, ausgewählt von der Pro Senectute Bibliothek: das Buch «Mein zweites Zuhause bei Oma und Opa». Darin erinnern sich 26 Zeitzeugen an ihre Grossmütter und Grossväter.

Buchcover: Mein Zweites Zuhause bei Oma und Opa

«Wenn ein Kind eine Grossmutter hat, die es von Herzen liebt, dann besitzt es ein Juwel, das durch nichts zu ersetzen ist», schreibt Ingrid Kohl-Willmanns, eine Mitautorin dieses Buches aus tiefer persönlicher Erfahrung. «Die Grossväter will ich nicht vergessen», ergänzt sie, «denn sie gehören ja dazu und werden von den Enkeln oft ebenso heiss geliebt wie die Omas. Sie besassen etwas, was die modernen Omas nicht mehr haben: nämlich Zeit für die Familie, insbesondere für die Enkelkinder.»

Mit seinen 26 neuen Zeitzeugen-Erinnerungen ist der dritte Band mit Grosselterngeschichten nicht nur eine liebevolle Rückschau auf Oma und Opa. In den mal heiteren, mal nachdenklichen Erzählungen, die mehr als hundert Jahre zurückführen, sind auch schmerzliche Erinnerungen an die Grosseltern enthalten.

«Mein zweites Zuhause bei Oma und Opa.» Zeitzeugen erinnern sich an ihre Grosseltern, Bd. 3, Jürgen Kleindienst und Ingrid Hantke, Zeitgut Verlag, 2018

Leseprobe: https://ww.zeitgut.com/shop/product_info.php?products_id=649

Die vorgestellte Publikation kann in der Pro Senectute Bibliothek ausgeliehen werden: Tel. 044 283 89 81, bibliothek@prosenectute.ch, biblio.prosenectute.ch

Beitrag vom 17.08.2019

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.