Liebe kennt kein Alter

Der Medientipp der Pro Senectute Bibliothek: «Unsere Seelen bei Nacht», ein Roman über zweite Chancen und die Freiheit des Alters.

Holt, eine Kleinstadt in Colorado. Eines Tages klingelt Addie, eine 70-jährige Witwe, bei ihrem Nachbarn Louis. Sie macht ihm einen ungewöhnlichen Vorschlag: Ob er nicht ab und zu bei ihr übernachten möchte. 

Louis lässt sich darauf ein, nachdem ihm Addie versichert hat, dass es sich um kein unmoralisches Angebot handle. Und so liegen sie Nacht für Nacht nebeneinander und erzählen sich ihre Leben. Bald erzählen sich die beiden so vieles aus ihrem Leben und beginnen, sich zu vertrauen und sich zu mögen. Doch ihr Umfeld reagiert bissig auf ihre Beziehung.

«Unsere Seelen bei Nacht»ist der letzte Roman des amerikanischen SchriftstellersKent Haruf, der kurz nach dessen Vollendung im Jahr 2014 starb. Das Buch wurde zum Bestseller und mit Jane Fonda und Robert Redford in den Hauptrollen verfilmt. 

«Unsere Seelen bei Nacht», Roman, Kent Haruf, Diogenes Verlag AG, 2019

Leseprobe: https://www.diogenes.ch/leser/titel/kent-haruf/unsere-seelen-bei-nacht-9783257607857.html

Die vorgestellte Publikation kann in der Pro Senectute Bibliothek ausgeliehen werden: Tel. 044 283 89 81, bibliothek@prosenectute.ch, biblio.prosenectute.ch

Beitrag vom 21.08.2019

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.