© zVg

Die Erde im Fokus

Bei focusTerra an der ETH in Zürich kann man im Erdbebensimulator am eigenen Leib ein Erdbeben erleben oder mitgebrachte Gesteine bestimmen.

Wie entstehen Erdbeben? Was lässt Vulkane ausbrechen? Woher stammen Edelsteine und was erzählen uns Fossilien über den Ursprung des Lebens? focusTerra, das erdwissenschaftliche Forschungs- und Informationszentrum der ETH Zürich, beantwortet solche und viele weitere Fragen.

Im Museum focusTerra erfahren Besucherinnen und Besucher Wissenswertes über den Aufbau der Erde und über Prozesse wie Erdbeben, Erdmagnetismus, Vulkanausbrüche, Gebirgsbildung und Gesteinsverformungen. Jahrmillionenalte Themen werden ebenso erklärt wie aktuelle Phänomene wie Klimaveränderung und Naturgefahren, Energienutzung und die Rolle der Erdwissenschaften bei Untergrundbauten und der Entsorgung von Schadstoffen.

Spannende Führungen ergänzen das Angebot. So kann man etwa jeden Sonntag um 11 Uhr, 13 Uhr und 15 Uhr im Erdbebensimulator ein Beben bis Magnitude 8 am eigenen Körper erleben.

Oder haben Sie einen Kristall oder Stein zuhause, von dem Sie nicht wissen, was es ist? focusTerra bietet kostenlose Veranstaltungen an, um das Rätsel zu lösen – die nächsten Male am Mittwoch, 6. November, oder am Mittwoch, 4. Dezember, jeweils von 12:30 bis 14 Uhr.

Der Besuch des Museums und die meisten Führungen sind kostenlos. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 9 bis 17 Uhr, Sonntag 10 bis 16 Uhr. https://focusterra.ethz.ch/ihr-besuch.html

Beitrag vom 20.10.2019

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.