© zVg

Bühnenreif: Frauen mit Lebenserfahrung

Das Stück «Oma Paloma» bringt die Geschichte(n) älterer Frauen auf die Bühne. Premiere ist am 18. September in Winterthur.

Das Alter ist für Frauen nach wie vor oft ein Stigma. Das schweizerisch-deutsche Theaterkollektiv RITA will dazu beitragen, dass sich dies ändert. Die Theatermacherinnen haben deshalb Erfahrungen von Seniorinnen aus Winterthur und Umgebung gesammelt. Daraus entstand eine Collage aus wilden Jugendgeschichten, überwundenen Umbrüchen, grossen Träumen, Plänen und Sehnsüchten, die auch am Ende des Lebens nicht an Bedeutung verloren haben. Kombiniert werden die persönlichen Geschichten mit Zitaten aus Literatur, Philosophie, Film und Popkultur zu den Themen Alter und Altern. «Oma Paloma» zeichnet somit ein aktuelles Bild von älteren Frauen jenseits der überholten Klischees.

Oma Paloma: 18., 19. und 20. September, jeweils 20 Uhr im Theater am Gleis in Winterthur (es gilt Maskenpflicht). Eine Produktion von Kollektiv RITA.

Beitrag vom 12.09.2020

Ihre Meinung ist uns wichtig!
Nehmen Sie jetzt an unserer Online-Umfrage zu unserer Website teil  - und gewinnen Sie mit etwas Glück einen tollen Preis.

Jetzt teilnehmen
Nein Danke