© darkangel01 /Pixabay

Abschied vom Tiergefährten

Stirbt ein geliebtes Haustier, ist die Trauer oft gross. Ein Gottesdienst bietet Raum für Abschiedsrituale.

Daheim, im Alltag, in der Freizeit – tierische Gefährten sind heute oft integriert. Ein gegenseitigs Geben und Nehmen prägt die Beziehung von Mensch und Tier. Wenn ein Tiergefährte stirbt, kann der Trennungsschmerz entsprechend intensiv sein.

Im Gottesdienst am Sonntag, 2. Februar, um 10 Uhr in der Citykirche Offener St. Jakob in Zürich  können grosse und kleine Tierhalterinnen und Tierhalter ihre Trauer zum Ausdruck bringen und dem Verlust mit einem Ritual Raum geben. Tiere sind beim Gottesdienst ebenfalls willkommen, sofern es für sie keinen Stress bedeutet.

Veranstaltet wird der Gottesdienst mit Pfarrer Michael Schaar in der reformierten Citykirche St. Jakob am Stauffacher in Zürich sowie AKUT, dem Arbeitskreis Kirche und Tier.

Beitrag vom 29.01.2020

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.