53 Millionen Franken in 4 Minuten

Am 1. September 1997 gelang fünf jungen Männern ein Jahrhundertraub in der Zürcher Fraumünsterpost. SRF bringt jetzt eine Hör-Serie und eine TV-Dokumentation dazu.

Es geht alles blitzschnell. Ein weisser Lieferwagen, getarnt als Telecom-Fahrzeug, fährt um 10:37 in den Innenhof der Fraumünsterpost. Mit Spielzeugwaffen und einer ungeladenen Kalaschnikow halten die fünf Täter die Postangestellten in Schach und verladen Kiste um Kiste mit Bargeld in ihren Transporter. 53 Millionen erbeuten sie so in bloss vier Minuten – zwanzig weitere Millionen müssen sie aus Platzmangel zurücklassen.

Die Fraumünsterposträuber schreiben mit dem grössten Postraub aller Zeiten Kriminalgeschichte. SRF hat den legendären Überfall als Dokumentation aufbereitet. Fürs Ohr jederzeit in acht Hör-Folgen, fürs Auge auf SRF1 am Samstag, 25. April, um 20:10 Uhr .

Beitrag vom 21.04.2020