Lady Shiva, Pro-Aging, und Sex-Hotline

Der aktuelle Medientipp, ausgewählt von der Pro Senectute Bibliothek: ein Vorlesebuch über den Einfluss des Internets, ein Plädoyer für das Altern, ein Roman über unternehmungslustige Rentnerinnen und Rentner sowie eine Film-Hommage an Lady Shiva alias Irene Staub.

Der Tag, an dem die Oma das Internet kaputt gemacht hat

Ohne Internet ist nichts mehr wie vorher: Max kann nicht auf seinem Handy daddeln, Luisa keine Musik hören und Opa nicht mehr fernsehen. Sogar Mama und Papa kommen total früh nach Hause, denn sie können nicht arbeiten. Keiner weiss, was er tun soll, so ganz ohne Internet. Es wird dann aber trotzdem ein ziemlich toller Tag. Obwohl das Internet kaputt ist! Oder vielleicht sogar deswegen?

«Der Tag, an dem die Oma das Internet kaputt gemacht hat», Vorlesebuch, Marc-Uwe Kling, Carlsen Verlag, 2018

Leseprobe: https://www.carlsen.de/hardcover/der-tag-an-dem-die-oma-das-internet-kaputt-gemacht-hat/96131

Pro-Aging. Die Alten machen uns jung

Nicht Technologie, sondern die Alterung unserer Gesellschaft liefert die Chance auf eine neue Vitalität für Unternehmen. Paradox? Erst durch die neuen Free-Ager – oder anders: mit der Weisheit der Alten – können wir komplexe Herausforderungen und Krisen des 21. Jahrhunderts bewältigen. Pro-Aging wird zum notwendigen Imperativ einer kommenden Gesellschaft und ihrer Unternehmen.

«Pro-Aging. Die Alten machen uns jung», Szenario-Buch, Harry Gatterer: Zukunftsinstitut, 2016

Leseprobe: https://www.zukunftsinstitut.de/artikel/pro-aging/

Wer früher geht, verpasst den Schluss

Der gemütliche Alltag der rüstigen Rentnerinnen und Rentner im «Highland Home» wird jäh gestört, als das Altersheim neue Besitzer bekommt und die Gebühren deutlich erhöht werden sollen. Einige Bewohnende können sich das nicht leisten und müssen wegziehen. Was nun? Ein Streik? Rebellion? Die fittesten Heimbewohner Miss Ross, Dorothy, Walter und Joan tun sich zusammen – ein Plan muss her! Ihre Überlegungen bleiben jedoch erfolglos, bis Joan eine geniale Idee hat: eine Sex-Hotline! Doch diese stellt sie und ihre Mitstreiter vor ungeahnte Probleme. Trotzdem stürzen sie sich mit viel Humor und eine Portion Lebensweisheit ins Abenteuer.

«Wer früher geht, verpasst den Schluss», Belletristik, P. I. Paris, Piper Verlag, 2020

Leseprobe: https://www.piper.de/buecher/wer-frueher-geht-verpasst-den-schluss-isbn-978-3-86612-440-0

Glow

Mit «Glow» gelingt Regisseurin Gabriel Baur («Venus Boyz») eine ergreifende Hommage an eine der grössten Schweizer Ikonen legendärer Zeiten, Lady Shiva alias Irene Staub. Mit teilweise unveröffentlichtem Archivmaterial und prominenten Weggefährten – Modepionierin Ursula Rodel, Tabea Blumenschein, Federico Emanuel Pfaffen, Boris Blank von Yello, Underground-Band Dressed Up Animals – entführt uns der Film in die pulsierende Epoche zwischen 1968 und den späten 1980er-Jahren, in der für Irene Staub nur der Himmel als Grenze zu existieren scheint.

«Glow», produziert von Gabriel Baur, 2020

Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=pZLYKxb5Z0s

Die vorgestellte Publikation kann in der Pro Senectute Bibliothek ausgeliehen werden:
Telefon 044 283 89 81
bibliothek@prosenectute.ch
biblio.prosenectute.ch