Seniorinnen und Senioren bitte melden!

Selbstbestimmt und aktiv leben im Alter: Das Forschungszentrum der universitären Altersmedizin führt eine umfangreiche Studie durch, um Möglichkeiten zur Erhaltung der Muskelgesundheit und zur Verhinderung von Gebrechlichkeit zu erforschen. Es werden dafür Personen im Alter von 75 Jahren und älter gesucht.

Erhalt von Muskelkraft und Autonomie

Ein aktives, selbstbestimmtes und unabhängiges Leben zu führen sowie am sozialen Leben teilzunehmen, sind entscheidende Komponenten einer guten Lebensqualität und erfordern Muskelkraft. Das Altern geht mit verschiedenen körperlichen Veränderungen einher. Bedeutend betrifft dies den Verlust von Muskeln und deren Kraft (Sarkopenie). Bis zum Alter von 80 Jahren verlieren Menschen 40% ihrer Muskelmasse und das oft unbemerkt. Unzureichende körperliche Aktivität und eine mangelnde Proteinzufuhr tragen zu weiterem Muskelabbau bei. Leider nehmen Menschen mit zunehmendem Alter weniger Eiweisse zu sich, was die Gebrechlichkeit oder Sarkopenie fördert. Verminderte Kraft erhöht das Sturz- und Verletzungsrisiko und kann zu einem Teufelskreis führen. Nach einem Sturz bewegt man sich weniger, die Muskelkraft nimmt durch Inaktivität ab, und die nachlassende Kraft erhöht zusätzlich das Risiko von Stürzen und Verletzungen.

Um diesem Prozess entgegenzuwirken und bis ins hohe Alter unabhängig zu bleiben, können gezieltes Training und eine eiweißreiche Ernährung die Muskeln stärken. Allerdings fehlt die wissenschaftliche Grundlage für die Wirksamkeit von Molkenprotein in der Altersgruppe 75+ noch.

Die STRONG-Studie untersucht die Auswirkungen eines einfachen Heimtrainingsprogramms allein und in Kombination mit Molkenproteinisolat oder einem Kontrollpulver auf die Häufigkeit von Stürzen, die Muskelgesundheit und die Lebensqualität. Sie wird an den Forschungszentren für Altersmedizin in Zürich und Basel unter der Leitung der renommierten Altersforscher Prof. Dr. med. Heike A. Bischoff-Ferrari und Prof. Dr. med. Reto W. Kressig durchgeführt.

Wie fit sind Sie?

Finden Sie es heraus, indem Sie an unserer Studie teilnehmen! Teilnehmen können Sie ab 75 Jahren, insbesondere wenn Sie sich in letzter Zeit körperlich weniger fit fühlen als vor einigen Jahren oder im letzten Jahr gestürzt sind. Machen Sie mit und tragen Sie zur modernen Altersforschung bei!

Das Studienzentrum in Zürich befindet sich im Stadtspital Zürich Waid. Für Studienanfragen wenden Sie sich an Frau Cornelia Dormann-Fritz unter 044 417 10 76 oder Cornelia.Dormann-Fritz@stadtspital.ch.
Für Basel kontaktieren Sie bitte das Basel Mobility Centre der Universitären Altersmedizin FELIX PLATTER, Herr Pascal Dusé unter 061 326 48 15 oder baselmobilitycenter@felixplatter.ch.

Beitrag vom 01.02.2024
Dieser Beitrag wurde von Universität Zürich Zentrum Alter und Mobilität erstellt.
Das könnte sie auch interessieren

Bewegung

Zäme go laufe

Bei den Spazierwandergruppen «Zämegolaufe» ist der Name Programm. Die Treffen für Menschen 60+ bieten Bewegung und Begegnung.

Bewegung

So werden Ihre Finger fit

Wir zeigen Ihnen verschiedene Kräftigungsübungen für ein Ganzkörpertraining – von den Füssen bis zur Hand- und Unterarmmuskulatur. Machen auch Sie mit! Teil 5: Hand und Unterarm.

Bewegung

So bringen Sie den Allerwertesten in Form

In fünf Ausgaben der Zeitlupe zeigen wir Ihnen verschiedene Kräftigungsübungen für ein Ganzkörpertraining. Machen Sie auch mit! Teil 2: Gesäss.

Bewegung

So halten Sie Ihre Füsse fit

In den nächsten fünf Ausgaben der Zeitlupe zeigen wir Ihnen verschiedene Kräftigungs- übungen für ein Ganzkörpertraining. Machen Sie auch mit! Teil 1: Füsse.