© Rainer Berg/ Westend 61/ mauritius images

Hilfe bei der Steuererklärung

Schaffen Sie es nicht mehr, die Steuererklärung selbst auszufüllen? Haben Sie keine Angehörigen,
die das für Sie übernehmen könnten, und auch nicht das Geld für einen Treuhänder? Dann kann
Pro Senectute Unterstützung anbieten

Viele Menschen wissen nicht, dass es bei Pro Senectute einen Steuererklärungsdienst gibt. Im Kanton Graubünden machen wir auch keine Werbung dafür. Viele erfahren davon erst, wenn sie mit unserer Sozialberatung in Kontakt kommen. Dort erkundigt sich die Beraterin vielleicht, ob die Leute es noch schaffen, die Steuererklärung selbstständig auszufüllen oder Hilfe gebrauchen könnten.
Wünscht sich jemand Unterstützung, fragen wir als Erstes nach dem Kontaktnetz. Gibt es Verwandte oder Bekannte, die helfen könnten? Oft findet sich jemand. Manche Menschen wollen jedoch nicht, dass der Sohn oder die Tochter Einblick in ihre Finanzen erhält. Dann kann unser Steuererklärungsdienst einspringen.

Zu Beginn klären wir einige Dinge ab, zum Beispiel, wie die finanzielle Situation aussieht. Hat jemand ein grosses Vermögen oder Einkommen, so raten wir der Person, die Steuererklärung von einem Treuhandbüro ausfüllen zu lassen. Denn unser Dienst richtet sich in erster Linie an Menschen, die sich dies nicht leisten können. Ist jemand nicht mehr urteilsfähig, so übernimmt die Steuererklärung in der Regel die Beiständin oder der gesetzliche Vertreter. Ist eine Klientin oder ein Klient hingegen geistig noch sehr fit, dann sagen wir: «Sie können das selbst, wir unterstützen Sie aber gerne dabei, wenn Sie es möchten.»

Das Thema interessiert Sie?

Werden Sie Abonnent/in der Zeitlupe.

Neben den Print-Ausgaben der Zeitlupe erhalten Sie Zugang zu sämtlichen Online-Inhalten von zeitlupe.ch, können sich alle Magazin-Artikel mit Hördateien vorlesen lassen und erhalten Zugang zur Online-Community «Treffpunkt».

Zeitlupe abonnieren oder