Ein Herz für Mensch und Tiere

Mit seinem Ausspruch «Das isch doch e Gränni!» wurde der ehemalige Fussballtrainer Hanspeter Latour schweizweit bekannt. Tschutten spielt im Leben des 74-Jährigen heute keine grosse Rolle mehr, dafür verbringt er Stunden damit, Tiere zu beobachten. Im Interview mit Zeitlupe-Redaktor Fabian Rottmeier erzählt er von seinem Interesse für Biodiversität, den Tücken der Fotografie und seinem Weg in die Pensionierung.

Ein Herz für Tiere haben auch Franz Betschart aus Altdorf, Fritz Brönnimann aus Mühlethurnen, Ernst Leuenberger aus Safenwil und Elisabeth Egli aus Grüsch. Im Schwerpunktthema erzählen sie Zeitlupe-Redaktor Roland Grüter, weshalb sie Kaninchen, Hühner, Bienen und Geissen halten und wie diese ihr Leben bereichern.

Im Garten-Ratgeber stellen wir Ihnen einige robuste Gemüsearten vor, die auch Hitzeperioden zu trotzen vermögen. Im Gesundheits-Ratgeber lesen Sie, weshalb Vitamin D gerade im Alter so wichtig ist, und im Digital-Ratgeber schildert unser Experte Marc Bodmer, warum man in den Sozialen Medien mit den persönlichen Daten besonders vorsichtig umgehen sollte.

In dieser Ausgabe treffen Sie ausserdem auf die erfolgreiche Krimiautorin Ingrid Noll und erfahren, wie sich auf einem geführten Spaziergang von Pro Senectute Obwalden das Gehirn trainieren lässt. Überdies lesen Sie, wie man mit rotem Mangold eine feine Minestrone zubereiten und seine Gäste mit Süffigem ohne Alkohol verwöhnen kann.

Haben Sie nach der langen Corona-Zeit Lust auf einen Tapetenwechsel? Dann vertiefen Sie sich doch in die abwechslungsreiche ZeitlupeRundreise. Während 15 Tagen kreuzen Sie dabei auf einem komfortablen Schiff von Savona nach Marseille, Barcelona, Casablanca, zu den Kanaren, zur portugiesischen Blumeninsel Madeira, nach Málaga und wieder zurück nach Italien. 

© zVg

ROSENPRACHT IN GELFINGEN

Wer sich von der Schönheit der Königin der Blumen bezaubern lassen möchte, besucht den kleinen, aber schmucken Rosenschaugarten im Schloss Heidegg oberhalb des Baldeggersees. Alle Rosengruppen sind sorgfältig beschriftet. Gartenmobiliar und Sonnenschirme laden zum Verweilen ein. Der Garten ist täglich geöffnet.

Mehr Infos unter Telefon 041 917 13 25 oder heidegg.ch

 

Marianne Noser

Chefredaktorin