© Pro Senectute Schweiz

Lesen, diskutieren, abstimmen

Mit kurzweiligen Büchern positive Altersbilder, die Lesefreude von Jung und Alt und den Austausch über die Generationen hinweg fördern: Der Lesewettbewerb Prix Chronos geht in die nächste Runde.

Der Prix Chronos ist ein Lesewettbewerb von Pro Senectute, der den Austausch zwischen den Generationen fördert. Auch dieses Jahr sind vier Bücher nominiert, die von Begegnungen zwischen Jung und Alt handeln. Sie leisten mit ihren abenteuerlichen und charmanten Geschichten einen Beitrag zu einem besseren gegenseitigen Verständnis. Für den Prix Chronos 2023 stehen folgende Werke zur Wahl:

  • «Flora Salmanteri und die Mini-Piraten» von Noora Kunnas
  • «Das Universum ist verdammt gross und supermystisch» von Lisa Krusche
  • «Kali kann Kanari» von Michael Roher
  • «Oma backt Zutterbopf» von Tabea Ammann

«Dass wir mit Tabea Ammann eine Schweizer Autorin im Rennen haben, freut uns besonders», betont Tina Frehner, die als Projektleiterin bei Pro Senectute Schweiz für den Generationen-Lesewettbewerb zuständig zeichnet. Seit dieser Woche können sich Interessierte unter www.prixchronos.ch anmelden. Ob allein, in einer Lesegruppe, einem altersdurchmischten Lesetandem mit den Grosskindern oder als Schulklasse: Eine Teilnahme steht allen offen. Nach der Anmeldung erhalten alle eine Anleitung, wie die Bücher bezogen und bis wann die Werke gelesen werden können, um rechtzeitig den jeweiligen Favoriten zu krönen.

Eine besondere Partnerschaft pflegt Pro Senectute mit der SBS Schweizerische Bibliothek für Blinde, Seh- und Lesebehinderte (SBS). «Unser Ziel ist es, dass alle beim Prix Chronos mitlesen und dabei mit spannenden Menschen in Kontakt treten können», so Tina Frehner. 

Seit 2017 überträgt die SBS die nominierten Bücher in die vier barrierefreien Formate Hörbuch, E-Book, Braille und Grossdruck (siehe Hinweis am Schluss des Textes). «Dank unseren Medien können beispielsweise Grosseltern mit einer Sehbeeinträchtigung oder Enkelkinder mit Dyslexie (Legasthenie) oder AD(H)S am Lesewettbewerb teilnehmen. Voraussetzung dafür ist lediglich, dass sie in unserer Bibliothek angemeldet sind», erklärt Michaela Moreno von der SBS. 

Die SBS-Hörbücher werden von professionellen Sprecherinnen und Sprechern im Hörbuchstudio ungekürzt gesprochen und können als CD, auf einer SD-Speicherkarte oder als Download bezogen und online gestreamt werden. Die Grossdruckbücher stehen in grosser Schriftgrösse zur Ausleihe oder können mit einem noch grösseren Schriftbild bei der SBS gekauft werden. «Die Schrift wurde speziell für ältere Leserinnen und Leser mit einer altersbedingten Seheinschränkung entwickelt», erklärt Michaela Moreno. Bei den E-Books lassen sich derweil die Schriftgrösse und der Farbkontrast anpassen. Dank einer synthetischen Sprachausgabe besteht zudem die Möglichkeit, sich das Werk vorlesen zu lassen. «All dies stellt sicher, dass alle Lesefans – ob Jung oder Alt – die Chance haben, Teil der Prix-Chronos-Buchjury zu sein», freut sich Tina Frehner und hofft auf zahlreiche Anmeldungen unter www.prixchronos.ch

Barrierefreie Formate online finden

Die SBS Schweizerische Bibliothek für Blinde, Seh- und Lesebehinderte stellt die vier nominierten Bücher des Prix Chronos 2023 unter www.online.sbs.ch und www.buchknacker.ch ab Oktober in vier barrierefreien Formaten zur Verfügung. Anmeldung bei der Bibliothek unter 043 333 32 32.

Beitrag vom 16.08.2022

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.