Grosseltern erzählen prägende Geschichten

In der neuen Videoreihe «GrossGschichte» von «SRF mySchool» interviewen Kinder ihre Grosseltern und begeben sich zusammen mit ihnen auf eine spannende Zeitreise.

Ältere Menschen haben im Laufe ihres Lebens viel miterlebt. In der neuen Videoreihe «GrossGschichte» von «SRF mySchool» stehen Menschen vor der Kamera, die Aussergewöhnliches zu erzählen haben und sich zusammen mit ihren Enkelinnen und Enkeln auf eine Reise in die Vergangenheit begeben. Als Zeitzeuginnen und Zeitzeugen erzählen sie den Kindern von Ereignissen, die die Schweiz, ihre persönliche Geschichte sowie die Gesellschaft prägten.

Die Kinder erhalten so einen Blick in die Welt von gestern und lernen dadurch, die Gegenwart besser zu verstehen. Entstanden sind sechs eindrucksvolle Gespräche zwischen zwei Generationen, untermalt mit Archivbildern und -videos von SRF und ergänzt mit animierten Erklärvideos.

Die erste Staffel «GrossGschichte» ist auf srf.ch/myschool und auf Play SRF  zu sehen.

Alle Folgen im Überblick:

  • Swissair-Grounding: Eine ehemalige Flugbegleiterin der «Swissair» erinnert sich.
  • Einführung des Frauenstimmrechts: Interview mit Marianne Kleiner-Schläpfer, erste Frau Landammann im Kanton Appenzell Ausserrhoden.
  • Mondlandung: Christina, 68, hat das Ereignis damals vor dem Fernseher live miterlebt.
  • Brand von Schweizerhalle: Ein Radioreporter erinnert sich an die Umweltkatastrophe von 1986.
  • Überlebender des Konzentrationslagers Bergen-Belsen: Ladislaus Löb blickt mit Kinderreporterin Sumeya auf sein Leben zurück.
  • Das Schulsystem der Schweiz gestern und heute: Interview mit einem Lehrer.
Beitrag vom 18.11.2020