© Circus Knie

Circus Knie auf Kurz-Tournee

Trotz Corona ist der Schweizer Nationalzirkus unterwegs und reist diesen Herbst und Winter von Bern aus über Zürich, St. Gallen, Wil, Rapperswil und Zug nach Luzern.

Wenn der Circus Knie im Oktober auf dem Sechseläutenplatz sein grosses Zelt errichtet, dann reiben sich Zürcherinnen und Zürcher die Augen. Was ist hier falsch? Corona natürlich! Dieses Jahr ist der Circus Knie coronabedingt auf einer verkürzten Tournee unterwegs, welche erst im September und für einmal in der Hauptstadt Bern startete.

Auf dem Programm steht wie immer Vertrautes und Beliebtes, aber auch Neues. So begleiten – wie schon vor 18 Jahren – das Comedy-Duo Ursus und Nadeschkin den Circus. Die Zuschauenden erwarten Weltklasse-Akrobatikeinlagen und die beliebten Tiernummern. 2020 arbeitet der Schweizer Nationalzirkus zum ersten Mal mit dem deutschen Circus Flic Flac zusammen, der mit seinen waghalsigen Nummern auf dem Hochseil und den Motorradfahrern im runden Käfig für Nervenkitzel sorgt.

Dass die Zuschauerinnen und Zuschauer die Vorstellung trotzdem ruhig geniessen können, dafür sorgt ein ausgeklügeltes Corona-Schutzkonzept. Auf dem Veranstaltungsgelände und während der Vorstellung gilt ab 12 Jahren Maskenpflicht. Alle Besucherinnen und Besucher sitzen auf nummerierten Sitzplätzen und in vier voneinander abgetrennten Sektoren, die auch über eigene Verpflegungsstände und sanitäre Anlagen verfügen. Das Zirkuszelt hat acht Ein- und Ausgänge und in die Zeltkuppel wurden zusätzliche Abzüge für die Luftzirkulation eingebaut.

Tourneeplan:

  • Zürich: 14. Oktober bis 4. November
  • St. Gallen: 11. bis 17. November
  • Wil SG: 20. bis 22. November
  • Rapperswil: 26. bis 29. November
  • Zug: 4. bis 6. Dezember
  • Luzern: 9. bis 31. Dezember

Circus Knie

Beitrag vom 15.10.2020