© Silvan SWEN Wegmann

2021 gezeichnet

Best of 2021: Der Jahresrückblick von Cartoonistinnen und Zeichnern im Museum für Kommunikation in Bern.

«Gezeichnet» heisst mehrdeutig der humorvolle Jahresrückblick auf 2021 mit 200 Zeichnungen von fünfzig Schweizer Karikaturistinnen und Cartoonisten. Die Bilder zeigen, worüber im letzten Jahr diskutiert und gelacht wurde. Mit dabei sind auch zur vierzehnten Ausgabe alle zeichnenden Aushängeschilder der Schweizer Medien.

Pressezeichnen ist die Kunst, die täglichen Geschehnisse zu überzeichnen und humorvoll auf den Punkt zu bringen. Oft gelingt dies mit einer Zeichnung besser als mit einem ausführlichen Text. Der Humor bietet einen leichten Zugang, die Zuspitzung sorgt dafür, dass wir sofort verstehen, worum es geht.

Doch regelmässig bleibt einem das Lachen im Hals stecken, denn die Zeichnerinnen und Zeichner halten uns immer wieder den Spiegel vor. Schauen Sie hinein: Noch bis am 13. Februar bei «Gezeichnet 2021 – Die besten Schweizer Pressezeichnungen des Jahres» im Museum für Kommunikation in Bern.

Wer nicht nach Bern reisen möchte, findet hier eine Auswahl an Bildern.

Wer die Vernissage im Dezember mit Komikerin Patti Basler, Politikerin Petra Gössi, Live-Zeichner/in und musikalischen Einschüben von Philippe Kuhn verpasst hat, kann sie hier nachschauen.

Und immer donnerstags von 17 bis 20 Uhr lädt das Haus zum «Museumsbier»: Dann darf das Bier mit in die Ausstellungsräume, wo Licht und Musik ebenso für eine besondere Atmosphäre sorgen wie die Kommunikatorinnen und Kommunikatoren als Gastgeber/innen vor Ort.

Wer gerne Ausstellungen und Museen besucht, findet hier weitere Beitrage zum Thema.

Beitrag vom 11.01.2022

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.