Wer hilft, gewinnt

Im Puzzle-Spiel «Winding Worlds» führt nicht Gewalt, sondern Hilfsbereitschaft zum Ziel.

Das Mädchen Willow wird von einem mysteriösen Wurm eingeladen, in kleinen runden Welten verschiedenen anderen Figuren zu helfen. Sie haben alle irgendwelchen tragischen Dinge erlebt, Freundinnen oder Freunde verloren oder schlicht die Chance verpasst, sich für etwas zu entschuldigen. Die Steuerung dafür ist denkbar einfach und eine Touchscreen-Freude. Die Welten lassen sich mit Hilfe der Fingerspitze drehen und wenden. Anstelle der üblichen Hektik herrschen hier Humor und dank der plätschernden Musik von Dabu eine fast meditative Atmosphäre vor. Zeitdruck hat man auch keinen, um die Rätsel zu lösen. «Winding Worlds» lässt sich auch wunderbar mit (kleinen) Kindern spielen. Schade ist nur, dass die Sprechblasen der Figuren nur auf Englisch verfügbar sind, aber zumindest sind die Dialoge kurz und nicht komplex.

Kann man dem Wurm trauen? Ein Blick in die drehenden Welten von «Winding Worlds».

«Winding Worlds» ist auf Apple Arcade für iOS-Geräte und Apple-TV erhältlich.

Beitrag vom 16.08.2020

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.