Unterwegs mit der Spitex

Sie ist in der ganzen Schweiz vor Ort und unterstützt und begleitet alte und kranke Menschen in ihrem Alltag: Ein neues Buch widmet sich der Spitex. 

Buchcover: Puzzeln mit Ananas. Menschen der Spitex erzählen

Die Spitex lernte Pascale Gmür aus eigener Erfahrung kennen – als ihr Vater an Krebs und die Mutter an Alzheimer erkrankte. Die Autorin sprach mit Spitex-Mitarbeitenden und begleitete sie zusammen mit der Fotografin Maurice K. Grünig durch ihren Arbeitsalltag. Gleichzeitig vertiefte sie sich in Themen, die auch zur spitalexternen Pflege gehören: Demenz, Palliative Care und Tod, die Situation von betreuenden und pflegenden Angehörigen oder Fragen rund um Würde und Selbstbestimmung.

Entstanden ist ein informatives Buch über die öffentliche Spitex, geschrieben aus einer sehr persönlichen Perspektive.Mit fast 40‘000 Mitarbeitenden gehört die Spitex zu den grössten Arbeitgeberinnen in der Schweiz. In jedem Dorf, in jeder Stadt ist sie präsent; gegen 300‘000 betreuungsbedürftige Menschen profitieren jedes Jahr von ihren vielfältigen Dienstleistungen. Pascale Gmür, Autorin, Journalistin und Filmemacherin, würdigt in ihrem Buch «Puzzeln mit Ananas. Menschen der Spitex erzählen» die grosse Arbeit, die in der spitalexternen Pflege tagtäglich geleistet wird. 

Pascale Gmür: Puzzeln mit Ananas. Menschen der Spitex erzählen. Verlag Hier und Jetzt, Baden 2019, 264 S., ca. CHF 34.–, https://www.hierundjetzt.ch

Beitrag vom 09.09.2019

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.