Foto von freestocks.org auf Unsplash / Stiftung Public Domain

Leise knistert die Schellackplatte

Weihnachtslieder mit Grammofon-Knistern? Eine Zürcher Stiftung digitalisiert Schellackplatten – und stellt die Lieder gratis zur Verfügung. Eine Auswahl zum Abspielen.

Zusammengestellt von Fabian Rottmeier

«Ohne Läusekot kein Caruso», so lautete der Titel in der «NZZ am Sonntag», als sie kürzlich über eine wenig bekannte Schweizer Internet-Trouvaille berichtete (hier gehts zum Artikel). Die Stiftung Public Domain sammelt mit ihrem gleichnamigen Projekt seit zehn Jahren Schellackplatten, um diese zu digitalisieren und allen frei zugänglich zur Verfügung zu stellen. Die Lieder können sogar in unkomprimierter Qualität heruntergeladen werden. Mittlerweile besteht das Stiftungsarchiv im zürcherischen Rüti aus 70000 Schellackplatten.

Hier lässt sich mit Stichworten nach alten Perlen suchen:  https://sfpd.cultlib.ch/en/index.html

Die Zeitlupe hat sich ein paar Weihnachtslieder herausgesucht. Viel Spass beim Abhören – und frohe Festtage!

Mit bestem Dank an die Stiftung Public Domain.

Weihnachtslieder ab Grammofon

Stille Nacht, heilige Nacht – Instrumentalversion mit Violine, Orgel und Glocken

Stille Nacht, heilige Nacht – mit Kammersängerin Lotte Lehmann

O du fröhliche, o du Selige – mit St. Gabriel Chor

Kindlein zart – Wiegenlied in der Weihnachtszeit

Ihr Kinderlein kommet

Heiligste Nacht – mit Kammersänger Louis van Sande

Stille Nacht, heilige Nacht – mit Domchor

O du fröhliche – mit Kammersängerin Lotte Lehmann

Uncle Mac’s Christmas Carols

Cantique de Noël

TV-Tipp «Stille Nacht – Ein Lied für die Welt»

Der österreichische Dokumentarfilm «Stille Nacht – Ein Lied für die Welt» spannt einen Bogen von der Entstehung des Liedes am Heiligabend 1818 durch Franz Xaver Gruber und Joseph Mohr bis zu seiner abenteuerlichen Verbreitung von Salzburg über Hamburg, New York und Los Angeles. Mehr Infos zum Film gibts hier.

TV-Sendetermine auf Servus TV:
24. Dezember, 1.05 Uhr
24. Dezember, 13.55 Uhr

Lesen Sie auch unseren Artikel «Ein Lied geht um die Welt» über die Entstehungsgeschichte von «Stille Nacht, heilige Nacht».

Beitrag vom 24.12.2019
Das könnte sie auch interessieren

Musik

«Where the wild roses grow» von Nick Cave & Kylie Minogue

Musik ist seine Passion. Der charismatische Sänger, Poet und Autor Nick Cave schafft es solo oder mit seiner Band Bad Seeds, über Jahrzehnte weder an Relevanz noch an Intensität zu verlieren.

Musik

«Slave to the rhythm» von Grace Jones

Sie war ein Star der New Yorker Disco-Ära Ende der 1970er-Jahre und erfand sich in den 1980ern neu: Grace Jones – Sängerin, Schauspielerin, Model, alterslose Stil-Ikone, die mühelos Gendergrenzen hinter sich lässt und bis heute zahlreiche Künstlerinnen inspiriert.

Musik

«The girl from Ipanema» von Astrud Gilberto

«Tall and tan and young and lovely» sang Astrud Gilberto 1964 in der englischsprachigen Aufnahme von «The girl from Ipanema» («Garota de Ipanema») Das Lied wurde ein Welthit und zur Erkennungsmelodie Rio de Janeiros.

Musik

«Turn, turn, turn» von The Byrds

Im Frühling 1965 starteten The Byrds durch und landeten mit der Coverversion von Bob Dylans «Mr. Tambourine man» sowohl in den USA als auch in Grossbritannien auf Platz eins der Charts, gefeiert als Offenbarung des Folk-Rock.