et cetera Januar 2022

Egal, ob Trauerbuch, Wissenswertes zur Schneeeule, Wettbewerb oder Ausflugstipp: Im et cetera werden fast alle fündig.

© Mummenschanz Stiftung / Noe Flum

Maskenpflicht seit 1972

Sie haben in 50 Jahren kein Wort gesagt – und ihr Publikum stets mit Masken und Gesten in ihren Bann gezogen. Die weltbekannte Schweizer Theatergruppe Mummenschanz um Gründungsmitglied Floriana Frassetto feiert ihr Jubiläum mit einer Tournee mitsamt den besten Sketches.

Mummenschanz – Jubiläumstournee «50 Years», bis Ende Juni 2022, Spielorte und -daten:
mummenschanz.com, Vorverkauf Ticketcorner: Telefon 0900 800 800 (CHF 1.19/Min.),
ticketcorner.ch sowie Vorverkaufsstellen

Holen Sie sich Freikarten!

Die Zeitlupe verlost 2 x 2 Tickets für die Mummenschanz-Vorstellung vom 3. Februar 2022, 20 Uhr, in Bern (Theater National) und 2 x 2 Eintritte für die Aufführung vom 13. Mai 2022, 19.30 Uhr, in Basel (Musical Theater) im Gesamtwert von 544 Franken.

Und so nehmen Sie an der Verlosung teil: Senden Sie eine Postkarte an: Zeitlupe, Stichwort «Mummenschanz», Postfach 2199, 8027 Zürich oder eine Mail an info@zeitlupe.ch.

Bitte vergessen Sie nicht, Ihren Namen, Ihre Adresse, Ihre E-Mail, das Stichwort und den gewünschten Showort anzugeben. Einsendeschluss ist der 26. Januar 2022.

Viel Glück!

© swiss-image.ch / Phil Wenger

Zeitreise in Kandersteg

Ende Januar putzt sich die Heimat von Adolf Ogi heraus – für eine einwöchige Reise in die Belle Epoque. Bevor der Erste Weltkrieg wütete, blühte die Belle Epoque. Es waren auch die Geburtsjahre des alpinen Tourismus, für den Kandersteg noch heute lebt. Das Bergdorf ehrt diese Epoche alljährlich – u.a. mit einem Tanzball, einem Dorfumzug, nostalgischen Sportanlässen und üppigen Hüten und Kleidern.

«12. Belle-Epoque-Woche», Kandersteg, 23. bis 30. Januar. Programm und Infos: kandersteg.ch, Telefon 033 675 80 80

Lieder aus Grossmutters Zeiten

CD Cover mit Scherenschnitt: Kinder tanzen um einen Baum herum.20 alte Kinderlieder sind auf der CD «Us Grosis Liederbuech» versammelt – von «I ghöre es Glöggli» über Volkslieder wie «s Alperösli» bis hin zum «Schuehmächerli». Der junge Musiker Michael Utz lässt sie wieder aufleben. Ein Büchlein liefert dazu alle Texte und Musiknoten. Die Lieder sind in verschiedenen Dialekten gesungen und instrumental untermalt.

Michael Utz: «Us Grosis Liederbuech». CD mit Booklet, Zytglogge Verlag, Basel, CHF 24.–, zytglogge.ch

© shutterstock

Ein toller Ersteigerungslauf

Am 22. November 2021 ging die zweite Schnäppchenjagd der Zeitlupe auf dem Portal auktion.zeitlupe.ch zu Ende. Wir möchten uns bei allen Bieterinnen und -Bietern herzlich bedanken!

Ein grosses Merci auch an alle Händler: Diga, Helvesko, IFEE Institut für Erdstrahlen und Elektrosmog, Hotel Chesa Rosatsch, Hotel Paladina, NADH.ch, Otto’s, Pro Sana, Schweizer Wanderwege, Seehotel Wilerbad, SmartLife Care, Stanserhorn Bahn, S-Tec electronics und VCH Verband Christlicher Hotels Schweiz.

Kerzentiere schenken Licht und Trost

Die Welt wird dunkel, wenn das eigene Kind stirbt. Die deutsche Illustratorin Melanie Garanin hatte stets eine Kerze dabei, wenn sie das Grab ihres Sohnes besuchte. Das Licht dort sollte immer brennen. In ihrer Trauer begann sie, Tiere zu zeichnen, die eine Kerze tragen oder hüten. Die Kerzentiere wurden ihr Licht im Dunkeln.

Melanie Garanin: «Was bleibt, ist Licht – Ein Trostbuch», Verlag arsEdition, München, arsedition.de, ca. CHF 23.–

© shutterstock

Die Zahl: 80

Die Schneeeule bewegt oft nur ihren Kopf, den sie um 270 Grad drehen kann. Doch wenn sie losfliegt, um zu jagen, saust sie bis zu 80 Kilometer pro Stunde schnell durch die Luft. Das ist wohl auch nötig, wenn man täglich rund fünf Lemminge auf dem Speiseplan hat. Auch interessant: Weibchen werden bis zu fünf Zentimeter grösser als Männchen.

Beitrag vom 17.01.2022

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.